Umwelttechnik

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Im Zuge des Klimawandels und der Knappheit der Rohstoffe gewinnt der Bereich der Umwelttechnik immer mehr an Bedeutung. Die Studierenden der Umwelttechnik erhalten zunächst Grundlagenwissen der naturwissenschaftlichen Fächer, wie z.B. in Chemie und Mathematik. Zudem erwerben sie umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Wissen über die Umwelttechnik allgemein. Im weiteren Verlauf des Studiums dringen sie tiefer in die Materie ein und beschäftigen sich mit Inhalten wie Abwasserbehandlung und Verfahrenstechnik. Sie setzen sich mit der Optimierung von technischen Anlagen auseinander.

Inhalte:

  • Elektrotechnik
  • Energietechnik und -wirtschaft
  • Verfahrenstechnik
  • Mathematik
  • Biotechnologie
  • Chemische Analytik
  • Physikalische Chemie
  • Thermodynamik
  • Strömungsmechanik
  • Internationale Wirtschaft
  • Umweltanalytik
  • Umweltmanagement
  • Umweltrecht
  • Abfallwirtschaft
  • Abluftreinigung
  • Ökobilanzen
  • Ökologie
  • Mikrobiologie
  • Regenerative Energien
  • Anlagenkalkulation

Perspektiven

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Umwelttechnik können zum Beispiel in diesen Wirtschaftsbereichen eingesetzt werden:

  • Industriebetriebe mit hohen Emissionen
  • Anlagenbau
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Wasserversorgung/Abwasserentsorgung

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben