Umwelttechnik

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
3 Semester
 
Studienbereich
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Umwelttechnik vertieft und erweitert die Inhalte aus dem Bachelorstudiengang. Im Vordergrund steht hier die Optimierung umwelttechnischer Systeme und Kreislaufprozesse. Die Studierenden werden zur eigenständigen Weiterentwicklung von Methoden des Umweltingenieurwesens befähigt. Der Studiengang orientiert sich bei der Vermittlung der Inhalte stark an der beruflichen Praxis.

Inhalte:

  • Stoffstrommanagement - Prozesskettenoptimierung
  • Simulation, Prozessführung und -automation 
  • Kolloid- und Grenzflächenchemie 
  • Biotechnik im Umweltschutz 
  • Wasserwirtschaft - Prozessoptimierung
  • Methodenauswahl und -validierung 
  • Planung von Projektvorhaben

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Umwelttechnik haben nach dem Studium Zugang zu einem breit gefächerten, dynamischen Tätigkeitsfeld. Gerade im Zuge des Klimawandels und der Diskussion um alternative und regenerative Energien sind viele neue Aufgabenbereiche entstanden, denen es oftmals noch an hoch qualifiziertem Fachpersonal mangelt. Anders als die Bachelorabsolventen können die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs auch Führungs- und Leitungsaufgaben wahrnehmen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Ingenieurbüros
  • Behörden 
  • Industrie und Dienstleistungsunternehmen 
  • Ver- und Entsorgungsbetriebe
  • Umweltabteilungen in der Industrie
  •  Unternehmen der Energiebranche
  • Fach- und Berufsverbände
  • Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in Industrie und Hochschule

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben