Sicherheitsingenieurwesen

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Schutz und Sicherheit
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Betriebe und Firmen müssen Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleisten, das ist eine gesetzliche Vorgabe. Um diese Vorgabe zu erfüllen, benötigen Betriebe und Firmen Arbeitsschutzprofis. Im Bachelorstudiengang Sicherheitsingenieurwesen beschäftigen sich die Studierenden mit Fragen rund um die Themen Arbeitsschutz und Fertigungssicherheit, im speziellen mit der Sicherheit von Menschen, Arbeitsplätzen sowie Maschinen. Sie lernen, Prozesse, Maschinen und Arbeitsplätze hinsichtlich ihrer Sicherheit zu überprüfen und zu bewerten als auch Verbesserungsvorschläge zur Sicherheit in die Tat umzusetzen.

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Technische Mechanik
  • Fertigungstechnik
  • CAD
  • Maschinenelemente
  • Thermodynamik  
Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich)
  • Mathematik
  • Chemie
  • Physik
  • Technische Mechanik
  • Maschinenelemente
  • Thermodynamik
  • Strömungslehre
  • Fertigungstechnik
  • Fördertechnik
  • Elektrotechnik
  • Messtechnik
  • Regelungstechnik
  • Arbeitsschutz
  • Konstruktionslehre
  • Brandschutz
  • Industriemarketing
  • Qualitätsmanagement
  • Technische Sicherheit  

Perspektiven

Die Absolventen arbeiten haben nach erfolgreichem Abschluss des Studiums gute Berufsaussichten als Sicherheitsingenieur. Darüber hinaus können sie u.a.

  • bei der Berufsfeuerwehr,
  • bei nationalen und internationalen Hilfsorganisationen sowie
  • im Katastrophenschutz
eine Tätigkeit aufnehmen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben