Schienenfahrzeugtechnik

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Technik
Logistik und Verkehr
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Schienenfahrzeugtechnik entspricht in den ersten drei Semestern einem Bachelorstudiengang im Maschinenbau. Der Fokus auf die Schienenfahrzeugtechnik erfolgt dann ab dem vierten Semester. Das Studium umfasst zudem ein Praxissemester, in dem die Studierenden ihre erworbenen Kenntnisse im betrieblichen Kontext umsetzen und so vertiefen. Ein Angebot an Wahlfächern rundet das Programm ab und ermöglicht es den Studierenden, die Inhalte an ihre Interessen anzupassen.

Inhalte:

  • Mathematik
  • Physik
  • Technische Mechanik
  • Werkstoffkunde
  • CAD / Technisches Zeichnen
  • Technisches Englisch
  • Datenverarbeitung
  • Elektrotechnik / Elektronik
  • Fertigungsverfahren
  • Konstruktionselemente
  • Thermodynamik
  • Regelungs- und Steuerungtechnik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Antriebe (hydraulisch, pneumatisch, elektrisch)
  • Schienenfahrzeug
  • Leit- und Sicherungstechnik
  • Elektrische Schienenfahrzeugantriebe
  • Simulationstechnik für Schienenfahrzeug

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Schienenfahrzeugtechnik haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms Zugang zu verschiedenen Tätigkeiten im Eisenbahnbereich. Da sie stark spezialisiert sind bieten sich dort gute berufliche Möglichkeiten und sie sind attraktive Bewerberinnen und Bewerber für die Unternehmen. Das Praxissemester ermöglicht ihnen ein sehr praxisorientiertes Studium, was ihnen wiederum den Einstieg in den beruflichen Alltag erleichtert.

Ihre Tätigkeitsfelder finden sie in den verschiedenen Unternehmen des Eisenbahnbereichs.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben