Psychologie (Arbeits- und Organisationspsychologie)

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Psychologie (Arbeits- und Organisationspsychologie) beschäftigen sich die Studierenden mit der Frage, wie sich die Innovationsfähigkeit sowie die Motivation der Mitarbeiter allgemein steigern lassen und wie Stress und Belastungen am Arbeitsplatz am effektivsten reduziert werden können. Arbeits- und Organisationspsychologen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt, aus diesem Grund wurde der Studiengang konzipiert. Zu Beginn des Studiums erwerben die Studierenden Grundlagenkenntnisse der Psychologie sowie Wissen über psychologischen Methoden. Sie setzen sich intensiv mit Themen wie Arbeitsmotivation, Personalauswahl, Organisationsentwicklung und Kommunikation auseinander. Außerdem wird ihnen Wissen in Fächern wie Betriebswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft und Philosophie Wissen vermittelt. Die Studierenden werden befähigt, die Arbeitswelt mit all ihren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu gestalten.

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Human Resource Management
  • Wirtschaftsethik
  • Demographischer Wandel
  • Führung von Mitarbeitern
  • Organisationsentwicklung
Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Psychologie
  • Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Kognitionspsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Lernpsychologie
  • Experimentalpsychologie
  • Emotionspsychologie
  • Arbeitspsychologie
  • Biologische Psychologie
  • Persönlichkeitspsychologie
  • Diagnostische Psychologie
  • Methodenlehre
  • Statistik

Perspektiven

Die Einsatzfelder für die Absolventen sind nach erfolgreichem Abschluss des Studiums sehr vielfältig. Sie arbeiten u.a. in folgenden Bereichen:

  • Organisationsberatung
  • Kompetenzmanagement
  • Coaching und Mentoring
  • Wissens- und Qualitätsmanagement

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben