Pflegewissenschaft/Pflegemanagement

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement vertieft und erweitert die im Bachelorstudium vermittelten Kenntnisse. Die Studierenden erwerben vertiefte wirtschafts- und pflegewissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden vermittelt. Deas Studium wurde konzipiert, um der Bedeutung des Qualitätswettbewerbs und den marktwirtschaftlichen Steuerungsmechanismen in der Pflege gerecht zu werden. Die Vermittlung der Inhalte orientiert sich dabei an der beruflichen Praxis, um den Studierenden den Einstieg in den beruflichen Alltag zu erleichtern.

Inhalte:

  • Führungskompetenz in der Pflege
  • Personalmanagement
  • Unternehmensführung 
  • Controlling
  • Krankenhausmanagement 
  • Finanzmanagement 
  • Pflege- und Einrichtungsrecht
  • Projekt- und Qualitätsmanagement 
  • Pflege als Praxisdisziplin und Wissenschaft im Alltagshandeln
  • Konzepte und Strategien bei Gesundheitsproblemen und chronischen Krankheiten 
  • Pflegeberichterstattung
  • Pflege in der Familie und Gemeind
  • Forschung in der Pflege 
  • Qualitative und Quantitative Sozialforschung

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Pflegewissenschaft/ Pfelgemanagement haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms Zugang zu einem vielfältigen Beschäftigungsfeld. Es umfasst zum Beispiel das Pflegemanagement in mittleren und höheren Führungsebenen, internes und Externes Qualitätsmanagement, das Personalmanagement und die Unternehmensführung oder Controlling und Marketing. Näher am Patienten sind die Tätigkeitsfelder in der Beratung und Anleitung von Pflegenden, Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen und in der Gesundheitsvorsorge und der Gesundheitsförderung angesiedelt.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Einrichtungen der stationären, teilstationären und ambulanten Pflege
  • Krankenhaus- und Rehabilitationswesen
  • Einrichtungen der Altenhilfe
  • Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens und der Prävention
  • Kranken- und Pflegekassen
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Forschungseinrichtungen
  • Vereine und Unternehmensberatungen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben