Patentingenieurwesen-berufsbegleitend

Abschluss
Master of Engineering
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Finanzen, Controlling und Recht
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

In Deutschland werden jährlich rund 60.000 Patente und mehr als 130.000 weitere technische Schutzrechte, wie z.B. Marken, angemeldet. Viele Unternhehmen verfügen jedoch über keine eigene Patentabteilung. Hier besteht die Gefahr, dass Mitbewerber am Markt Ideen oder Produkte kopieren, da noch kein Schutzrecht angemeldet wurde. Der Masterstudiengang Patentingenieurwesen wurde entwickelt, um den Naturwissenschaftlern und Ingenieuren in berufsbegleitender Form die Möglichkeit zu bieten, sich umfangreiches Wissen des angewandten gewerblichen Rechtsschutzes anzueignen. Das Studium vermittelt dafür sowohl wirtschaftliches als auch rechtliches Know-how. Die Studierenden erwerben Kenntnisse über den Anmeldeprozess bei den Patent- und Markenämtern sowie über die Ausarbeitung der Erfindungsmeldung.

Inhalte:

  • Wirtschaftsrecht
  • Verfahrensrecht
  • Markenrecht
  • Designrecht
  • Urheberrecht
  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Arbeitnehmererfindungsgesetz
  • Patentinformation
  • Innovationspolitik
  • Datenbank-Recherchen
  • Personalmanagement
  • Innovationsmanagement
  • Management der Patentarbeit im Unternehmen
  • Projektmanagement
  • Zeit- und Selbstmanagement

Perspektiven

Arbeit finden die Absolventinnen und Absolventen nach erfolgreichem Abschluss des Studiums beispielsweise in folgenden Bereichen:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobilindustrie
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Umwelttechnik
  • Medizintechnik

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben