Online Medien

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
Medien und Gestaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Online Medien konzentriert sich auf die Anwendungsgebiete, die durch das Internet neu entstehen. Er enthält neben Lehrinhalten der Bereiche E-Learning, E-Commerce und Online-Programmierung auch Inhalte aus dem Bereich der Medienwissenschaften. Internettechnologien ändern sich ständig, daher wird neben dem Basiswissen auch die Fähigkeit zum konzeptionellen und fachübergreifenden Denken gefördert. Auch die Teamfähigkeit wird im Studium aufgebaut und weiterentwickelt. Durch industrielle Projekte lernen die Studierenden ihr Wissen praxisorientiert einzusetzen.

Inhalte:

  • OnlineMedien
  • E-Business
  • E-Learning
  • Medien- und Kommunikationswissenschaft
  • Online-Anwendungen
  • Digitale AV-Technik
  • Grafische Datenverarbeitung
  • Mediengestaltung
  • Netzwerktechnologie
  • Medienkonzeption
  • Projektmanagement
  • Online- Programmierung
  • Audiotechnik
  • AV-Technik
  • Computergrafik
  • Informatik
  • Marketing und Werbung
  • Mediendidaktik
  • Programmierung
  • Videotechnik
  • BWL
  • Mathematik
  • Medien
  • Medienpsychologie
  • Medientechnik
  • Physik

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Online Medien haben ein fundiertes Wissen der Fachbereiche Informatik, Medientechnik, Mediengestaltung und Medienwirtschaft. Sie werden nicht zu Spezialisten in einem bestimmten Teilgebiet ausgebildet, sondern fühlen sich in jedem der Bereiche zu Hause. Da der Studiengang auf Internetanwendungen ausgerichtet ist, arbeiten die Absolventinnen und Absolventen im Spannungsfeld dieser Bereiche. Da heutzutage in fast jedem Betrieb Internetanwendungen benötigt werden gibt es viele verschiedene Aufgabenfelder, die vom Programmierer und Designer über den Projekt- oder Eventmanager bis hin zum Gamedeveloper oder Videoproducer reichen. Das Feld lässt sich keim eingrenzen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Medienindustrie
  • Multimedia-Agenturen
  • Industrieunternehmen
  • Softwarehäusern
  • Netzwerkunternehmen
  • Beratungsunternehmen
  • Aus- und Weiterbildung

Besonderheiten

Der Unterschied zum Studiengang Medieninformatik liegt darin, dass sich der Studiengang Online Medien auf den Online-/Internetbereich fokussiert und der Studiengang Medieninformatik eher Gebiete wie die Konzeption und Realisierung verschiedener Medien wie z.B. CD-ROM, Spiele oder 3D-Animationen behandelt.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben