Logistik

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Logistik und Verkehr
 
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Logistik ist fachübergreifend ausgerichtet und vermittelt den Studierenden so das notwendige Wissen, um sie auf die vielfältigen Aufgaben in der beruflichen Praxis vorzubereiten. Der Studiengang deckt die Bereiche IT, Technik und Logistik ab. Neben dem normalen fachlichen Wissen werden auch wichtige Sozialkompetenzen wie zum Beispiel Kommunikationsfähigkeit und Fähigkeiten der Mitarbeiterführung erworben.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Wirtschaftsmathematik 
  • BWL 
  • Logistik und Verkehr 
  • Grundlagen der Unternehmenslogistik
  • Recht 
  • Grundlagen der Mess- und Konstruktionstechnik 
  • Informatik 
  • Englisch 
  • VWL 
  • Rechnungswesen 
  • Verkehrsysteme 
  • Technische Physik 
  • Angewandte Logistik 
  • Beschaffung, Produktion, Absatz
  • Planung, Organisation, Marketing, Vertrieb
  • Absatzlogistik, Lagertechnik, Verpackungstechnik, Entsorgungstechnik
  • Werkstoff- und Materialkunde

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Logistik zeichnen sich durch ein breit gefächertes Wissen aus, das es ihnen ermöglicht, als kommunikative Schnittstelle innerhalb eines Unternehmens oder einer Supply Chain zu agieren. Es geht im Beruf vor allem darum, eine optimale Versorgung des Kunden zu gewährleisten. Durch die berufspraktischen Fertigkeiten, die die Studierenden schon im Laufe des Studiums erwerben, wird ihnen er Einstieg in den Beruf erleichtert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Logistikmanagement
  • Lagerdisposition
  • Transportdisposition
  • Speditionsmanagement
  • innerbetriebliche Logistik
  • Supply Chain Management
  • Planung und Steuerung der Produktion
  • Materialwirtschaft
  • Beschaffungsmarketing, Einkauf
  • Verkehrsmanagement
  • Controlling
  • Betriebsorganisation

Besonderheiten

Die Ausbildung findet zu gleichen Teilen an einer Berufsakademie sowie in einem Wirtschaftsunternehmen statt, das mit der Studienakademie kooperiert.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben