Internationales Handelsmanagement

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Sprachen
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Die Nachfrage nach Akademikern in der Handelsbranche steigt stetig an. Ein wichtiger Grund für diesen Anstieg ist die Internationalisierung vieler Handelsunternehmen sowie die zunehmende Komplexität der Geschäftsprozesse. Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Internationales Handelsmanagement erhalten eine fundierte handelsorientierte Ausbildung. Ihnen werden grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt, vom Rechnungswesen bis hin zum Bereich Marketing und Markenmanagement.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Grundlagen des Handelsmanagement
  • Quantitative Methoden
  • Handelsinformationssysteme
  • Arbeits- und Wettbewerbsrecht
  • Wirtschaftsprivatrecht
  • Marketing
  • Buchführung
  • Bilanzierung
  • Jahresabschluss
  • Handelskostenrechnung
  • Kostenmanagement
  • Investition
  • Finanzierung
  • Steuern
  • Personal
  • Organisation
  • Projektmanagement
  • Wirtschaftsenglisch
  • Internationalisierung im Handel
  • Kommunikationsmanagement
  • Markenmanagement
  • Sortimentsmanagement
  • Servicemanagement
  • Handelslogistik
  • Handelscontrolling
  • Immobilien- und Facility Management
  • Einkaufs- und Beschaffungsmanagement

Perspektiven

Die Absolventen sind nach erfolgreichem Abschluss des Studiums zur Übernahme von Führungsaufgaben in Handelsunternehmen befähigt.

Weitere Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Managementpositionen im Handel sind zum Beispiel:

  • Fililalleiter
  • Abteilungsleiter
  • Gebiets- oder Regionalleiter

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben