Internationaler Tourismus

Abschluss
Betriebswirt/-in
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Sprachen
Freizeit und Tourismus
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Tourismus ist einer der größten Wachstumsmärkte weltweit. Neben dem klassischen Pauschalurlaub entwickeln sich immer neue Formen der Freizeit- und Urlaubsgestaltung. Das Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf eine qualifizierte Tätigkeit in der Tourismuswirtschaft im In- und Ausland. In allen Teilen der Ausbildung wird die starke internationale Ausrichtung der Freizeit- und Reiseindustrie berücksichtigt.

Inhalte:

  • Wirtschaft
  • Tourismusmanagement
  • Business Travel Management
  • Tourismusrecht
  • Fremdsprachen
  • Bürokommunikation und Standardsoftware
  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Projektmanagement
  • Controlling
  • Wettbewerbs- und Europarecht

Perspektiven

Die Teilnehmer sind darauf vorbereitet, in allen touristischen Fachbereichen im In- und Ausland zu arbeiten. Durch die Querschnittsausbildung besitzen sie die Fähigkeiten und das Know how, unterschiedliche Aufgaben problemorientiert zu bearbeiten. Dabei ist sowohl eine Tätigkeit in Urlaubsgebieten denkbar, als auch eine Beschäftigung in Fachabteilungen der touristischen Unternehmen im Inland.

Absolventen sind bei Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften, großen Reisebüros, im Hotelmanagement sowie bei Tourismusvereinigungen und Verbänden tätig.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben