Interkulturelles Musik– und Veranstaltungsmanagement

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Medien und Gestaltung
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Den Studierenden des Bachelorstudiengangs Interkulturelles Musik– und Veranstaltungsmanagement werden fundierte Inhalte über Problematiken und Chancen interkulturellen Handelns in Kontexten des internationalen Musik- und Veranstaltungsmanagements vermittelt. Sie erwerben musikwissenschaftliche und veranstaltungspraktische Kompetenzen sowie Kenntnisse im Bereich Kulturmanagement. Darüber hinaus setzen sie sich intensiv mit kulturpolitischen und wissenschaftlichen Fragestellungen auseinander und beschäftigen sich mit Themen wie Organisation, Marketing und Recht.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Interkulturelle Zusammenarbeit
  • Musik des 17. bis 21. Jahrhunderts
  • Musikgeschichte
  • Musiktheorie
  • Kulturwissenschaft
  • Kulturrecht
  • Sprecherziehung
  • Rhetorik
  • Stimmbildung
  • Klavierspiel
  • Rhythmik
  • Ensemblemusizieren

Perspektiven

Die Absolventen sind in der Lage, an Internationalisierungsprozessen des Musik- und Veranstaltungsmanagements sowie an kulturmanagerialen und insbesondere kulturpolitischen Prozessen im internationalen Kontext konstruktiv mitzuarbeiten.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben