Infonomics

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
2 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Erfolg von Wirtschaftseinheiten hängt heutzutage unter anderem stark von der stategischen Implementierung und der Verwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien ab. Diese Technologien verändern sich ständig und die Firmen müssen ihre Strategien an die dynamischen Veränderungen anpassen. Der Masterstudiengang Infonomicy verbindet die Wirtschaftstheorien mit Informationstechnologie, was den Studierenden ermöglicht diese Techniken im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Umwelt zu sehen. Die Vermittlung der Inhalte orientiert sich an der beruflichen Praxis.

Inhalte:

  • Informationsprodukte, Informationsmärkte und Informationssysteme 
  • Informations- und Kommunikationstechnologie, Innovation und Wirtschaftsperformance
  • Recht des geistigen Eigentums und die Informationsgesellschaft
  • Internetwirtschaft 
  • Intellektuelles Kapital und Wissenssysteme 
  • Forschungsmethoden 
  • IT Projektmanagement

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Infonomics sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms Spezialisten, die die Lücke zwischen Wirtschaft und Technik schließen können. Sie haben ein gutes Verständnis der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien und weisen auch alle notwendigen Kenntnisse auf, um sich neuen Veränderungen dynamisch anpassen zu können.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Beratungsfirmen 
  • IT Unternehmen 
  • Unternehmen der neuen Medien oder der Telekommunikationsbranche
  • Europäische Institutionen
  • Einrichtungen der Regierung 
  • Forschungsinstitute

Besonderheiten

Die Studieninhalte werden komplett in englischer Sprache vermittelt.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben