Geodäsie und Geophysik

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Naturwissenschaft und Forschung
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Im Masterstudiengang Geodäsie und Geophysik erwerben die Studierenden eine vertiefte Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Themenfeldern der Geodäsie. Es geht vor allem um die Erdmessung, die Geophysik und die Fernerkundung. Sie können die Studieninhalte durch die Wahl eines Schwerpunktes an ihre persönlichen Interessen anpassen. Mögliche Schwerpunkte sind geodätische Weltraumverfahren, Schwerefeld und Rotation der Erde, Geodynamik, seismische Monitoring-Methoden und die Darstellung und Verarbeitung räumlicher Daten in Photogrammetrie und Fernerkundung.

Inhalte:

  • Geodätische Rechenmethoden
  • Ausgleichungsrechnung 
  • Höhere Geodäsie
  • Moderne geodätische Weltraumverfahren 
  • Theorie und Beobachtung des Erdschwerefeldes 
  • Satellitennavigationsdienste 
  • Erdrotation und globale dynamische Prozesse
  • Erdschwerefeld und Erdrotation 
  • Geophysik
  • Seismic Processing
  • Geodynamik
  • Seismisches Monitoring
  • Photogrammetrie und Fernerkundung
  • Potentialtheorie 
  • Ingenieurgeodätische Informationssysteme

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Geodäsie und Geophysik sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums in der Lage, regionale und auch globale Vermessungen durchzuführen. Anders als die Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiengangs sind sie für Führugs- und Leitungsaufgaben und für die eigenständige Durchführung von Forschung qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Geophysikalische Exploration 
  • Landes- und Stadtvermessung
  • Liegenschaftskataster
  • Ländliche Neuordnung
  • Verkehrsverwaltungen
  • Planungsbehörden

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben