Financial Economics, Banking

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
2 Semester
 
Studienbereich
Finanzen, Controlling und Recht
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Financial Economics mit dem Schwerpunkt Banking richtet sich an Studierende, die ein starkes Interesse an den Vorgängen auf den Finanzmärkten haben, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Bachelorstudium vertiefen und erweitern wollen und Interesse an einer Tätigkeit in der Finanzwelt haben. Neben den klassischen Bereichen wie der Kundenbetreuung setzen sich die Studierenden auch mit Themen wie Risikomanagement, Investmentbanking und Effekten der Finanzpolitik auseinander. Der Studiengang orientiert sich an der beruflichen Praxis.

Inhalte:

  • Europäische Zentralbank und Finanzpolitik
  • Quantitative Techniken in der Finanzwirtschaft
  • Derivatives and Continuous Time Finance 
  • Investment Banking
  • Global Banking 
  • Wahlfächer

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Financial Economics mit dem Schwerpunkt Banken kennen sich mit dem Finanzmarkt sehr gut aus. Sie kennen die Bedürfnisse ihrer Kunden und sind so in der Lage, sie so zu beraten, dass sie die bestmöglichen Entscheidungen bezüglich ihrer Finanzen treffen. Neben dem direkten Einstieg in den Beruf sind sie auch zur Aufnahme eines weiterführenden Promotionsstudiums qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Investment- Banking 
  • Forschungsabteilungen von Banken
  • Risikomanagement

Besonderheiten

Die Studieninhalte werden in englischer Sprache vermittelt.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben