Ethnomusikologie

Abschluss
Master of Arts
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
3 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Begriff Ethnomusikologie bedeutet so viel wie „Volksmusikforschung“. Voraussetzung zur Aufnahme des Studiums ist die Bereitschaft, sich mit Volksmusik, traditioneller Musik und Musik fremder Kulturen auseinanderzusetzen.

Im Masterstudiengang Ethnomusikologie erwerben die Studierenden Wissen aus dem Bereich der Musikwissenschaften. Sie erlernen die wissenschaftlichen Grundlagen der Ethnomusikologie und setzen sich mit der Internationalität von Musik und Musikkonzepten auseinander. Weiterhin beschäftigen sie sich mit den vielfältigen Musiktraditionen der Welt. Insbesondere beschäftigen sich die Studierenden mit westlicher Musik des 19. und 20. Jahrhunderts sowie mit internationaler Musik des 21. Jahrhunderts.

Des Weiteren wird ihnen die Kompetenz vermittelt, kulturelle Vielfalt zu dokumentieren und zu erforschen. Sie erlernen, das gegenseitige Kulturverständnis zu fördern und weiterzuentwickeln.

Inhalte:

  • Geschichte und Methoden der Ethnomusikologie
  • Allgemeine Musiklehre und Musiktheorie
  • Musikalische Feldforschung
  • Europäische Volksmusik
  • Wissenschaftliche Erforschung der traditionellen Musik
  • Entwicklung von Transkription und Analyse

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss des Studiums u.a.

  • in Hochschulen,
  • in Museen,
  • in Bibliotheken,
  • in Schallarchiven,
  • in Kulturorganisationen,
  • in Musikverlagen,
  • im Verlagswesen oder
  • im Rundfunk
eine Tätigkeit aufnehmen.
Sie arbeiten beispielsweise als Journalisten, Künstleragenten oder Kulturmanager.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben