Elektronik und Informationstechnik

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Elektronik
IT und EDV
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Elektronik und Informationstechnik sind Schlüsseltechnologien, die in fast allen Geräten des täglichen Lebens eine wesentliche Rolle spielen. Aus diesem Grund wurde der Bachelorstudiengangs Elektronik und Informationstechnik konzipiert. Die Studierenden erhalten zunächst ingenieurwissenschaftliche Grundlagenkenntnisse. Auch in den Bereichen Physik, Mathematik, Elektrotechnik und Konstruktion erwerben sie vertieftes Wissen. Ingenieure der Elektronik und Informationstechnik planen, entwerfen, programmieren, messen, regeln, überwachen, simulieren, verwalten – und das in der Regel mit modernsten technischen Hilfsmitteln.

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Informationstechnik
  • Leistungselektronik  
Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Automation
  • Mechanik
  • Mathematik
  • Sensorik
  • Physik
  • Aktorik
  • Informatik
  • Elektronische Schaltungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Digitaltechnik
  • Informationstechnik
  • Regelungstechnik
  • Hochfrequenztechnik
  • Technisches Englisch
  • Programmierbare Logik
  • Elektrische Antriebe

Perspektiven

Die Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss des Studiums u.a. in folgenden Branchen eine Tätigkeit aufnehmen:

  • Chemische Industrie
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobilhersteller und -zulieferer
  • Öffentlicher Dienst

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben