Chemie - Lehramt an berufsbildenden Schulen

Abschluss
Master of Education
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
Naturwissenschaft und Forschung
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Unter dem Begriff Chemie versteht man die Wissenschaft von den Stoffen und ihren Umwandlungen, die die Grundlage für unterschiedlichste Bereiche legt. Der Studiengang vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten Substanzen, Reaktionen, Gesetze und Theorien und gibt den Studierenden so einen guten Überblick über die Inhalte des Faches. Zusätzlich erwerben sie vertiefte Kenntnisse der didaktischen Methoden der Chemie. Sie erlernen alle experimentellen Arbeitsweisen so weit, dass sie in der Lage sind, Demonstrationsversuche im Unterricht selbstständig zu planen und durchzuführen. Im Masterstudiengang werden die im Bachelorstudiengang erworbenen Kenntnisse vertieft und erweitert. Je nach Bachelorabschluss können sich das Zweitfach und auch die allgemeinen Studieninhalte unterscheiden.

Inhalte:

  • Erziehungswissenschaft
  • Fachdidaktik
  • Berufspädagogik
  • Anorganische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Organische Chemie
  • Biochemie
  • Lebensmittelchemie
  • Analytische Chemie

Perspektiven

Nach dem Abschluss des Masterstudiengangs sind die Absolventinnen und Absolventen für die Aufnahme des Referendariats und somit für die Lehrertätigkeit an berufsbildenden Schulen wie zum Beispiel Berufskollegs qualifiziert. Natürlich können sie auch wie schon die Bachelorabsolventen eine Tätigkeit im außerschulischen Bildungsbereich aufnehmen.

Besonderheiten

Der Studiengang wird in zwei verschiedenen Richtungen angeboten, je nachdem ob man zwei allgemein bildende Fächer studiert oder das Grundstudium mit dem Bachelor BAB abgeschlossen hat.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben