Bio- und Pharmatechnik

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Naturwissenschaft und Forschung
Gesundheit, Pflege und Medizin
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Der Studiengang Bio- und Pharmatechnik vermittelt den Studierenden Kenntnisse über die Herstellungsverfahren und Prozesse in der Biotechnologie oder der Pharmazie. Sie lernen Produktionsprozesse als auch biochemische Analysetechniken kennen und wie aus einem Rohstoff, beispielsweise Glukose, ein Wertstoff, z.B. ein Antibiotikum, erzeugt wird. Gesetzliche Vorgaben sind ein weiterer wichtiger Bestandteil des Studiums, da die erzeugten Produkte den Qualitätsanforderungen entsprechen müssen.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Biologie
  • Mikrobiologie
  • Molekularbiologie
  • Gentechnik
  • Allgemeine Chemie
  • Anorganische Chemie
  • Organische Chemie
  • Biochemie
  • Technische Thermodynamik
  • Technische Fluidmechanik
  • Angewandte Elektrotechnik
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Biotechnologie
  • Enzymtechnik
  • Bioreaktionstechnik
  • Bioaufbereitungstechnik
  • Pharmazeutische Technologie
  • Instrumentelle Analytik
  • Pharmazeutische Qualitätsstandards
  • Arbeitsschutz
  • Umweltschutz
  • Reinraumtechnik

Perspektiven

Den Absolventen bietet sich nach erfolgreichem Abschluss des Studiums ein vielfältiges berufliches Spektrum.

Tätigkeitsfelder sind beispielsweise:
  • Produkt- und Prozessentwicklung
  • Qualitätssicherung
  • (Bio-)Chemische Analysentechnik
  • Anlagenplanung
  • Anlagenbau
  • Apparatebau
  • Integration neuer Technologien
  • Kundenberatung
  • Prozessanalyse
  • Prozessoptimierung
  • Prozessautomatisierung
  • Forschung und Entwicklung
  • Patentwesen
Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen