Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung

Abschluss
Master of Engineering
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Bauwesen und Immobilien
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Die Studierenden des Masterstudiengangs Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung erwerben die Studierenden umfassende Kenntnisse in Fächern wie Bauordnungsrecht, Baukonstruktion, Baustatik, Qualitätsmanagement sowie Immobilienwirtschaft. Sie lernen, Schadensfeststellungen und deren Bewertung vorzunehmen als auch Instandsetzungen im Hinblick auf wirtschaftliche, rechtliche und technische Aspekte zu planen. Des Weiteren lernen sie, Zustandsuntersuchungen an Bauwerken unter Verwendung moderner Mess- und Untersuchungsmethoden durchzuführen.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Rechtsordnung
  • Bauplanungsrecht
  • Bauordnungsrecht
  • Baugenehmigung
  • Baukonstruktion
  • Bauverfahren
  • Baurecht
  • Baustoffkunde
  • Baustatik
  • Bauchemie
  • Brandschutz
  • Vermessung
  • Qualitätsmanagement
  • Statistik
  • Betriebswirtschaft
  • Immobilienwirtschaft
  • Renditeberechnung
  • Rechnungswesen

Perspektiven

Die Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss des Studiums u.a. als Fachkraft für Bauschäden und Baumängel als auch als Sachverständige/r für Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung arbeiten. 

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben