Automotive Systems Engineering - Berufsbegleitend


Abschluss
Master of Engineering
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Logistik und Verkehr
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte


Auch die Automobilindustrie ist von Herausforderungen wie der Energiewende und dem Klimawandel betroffen. Überwiegend werden Fahrzeuge noch von Benzin und Dieselmotoren angetrieben, allerdings sind die Schadstoffemissionen sehr hoch. Aus diesem Grund werden für die Zukunft nachhaltige Fahrzeuge und Fahrzeugkomponenten benötigt. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Automotive Systems Engineering beschäftigen sich die Studierenden mit diesen Herausforderungen. Sie lernen, neue Antriebskonzepte zu gestalten sowie zu entwickeln und beschäftigen sich intensiv mit Fächern wie Fahrzeugmechatronik, Fahrzeugtechnik, Physik sowie Motormanagement. Außerdem wird den Studierenden das Denken in vernetzten Systemen nähergebracht.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Mathematik
  • Strömungssimulation
  • Mehrkörpersimulation
  • Physik
  • Informatik
  • Konstruktion
  • Signale und Systeme
  • Mechanische Systeme
  • Simulation mechatronischer Systeme
  • Systemdynamik
  • Elektronische Systeme
  • Elektrotechnik
  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Regelungstechnik
  • Messtechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Fahrzeugsystemtechnik
  • Fahrzeugmechatronik
  • Motormanagement
  • Sensorik
  • Aktorik
  • Verbrennungsmotoren
  • Technisches Englisch


Perspektiven


Die Absolventen arbeiten nach erfolgreichem Abschluss des Studiums u.a. in den

  • Integrations-,
  • Entwicklungs- und
  • Testabteilungen
der Automobilhersteller und ihrer Systempartner.


Heilen und vorbeugen
8%
Recht anwenden und vertreten
8%
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
100%
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
17%
Lehren und Erziehen
17%
Natur erforschen
42%
Fremdsprachen anwenden
25%
Wirtschaftlich Denken und Handeln
33%

Techniker Krankenkasse