Michael Gawlitta

Michael Gawlitta


Wann hast Du Dich für ein Duales Studium entschieden? Wie kam es zu der Entscheidung?
Ich habe nach der Realschule eine Ausbildung zum IT Systemkaufmann absolviert und bin anschließend auf die Wirtschafts-BOS gegangen. Ich hätte mir gut vorstellen können, nach der BOS zu arbeiten, wollte aber auch gerne studieren. Deswegen ist das Duale Studium ideal für mich. Während meiner Zeit auf der BOS habe ich eine Jobmesse besucht und bin dort auf BRUNATA aufmerksam geworden.

Warum ist Deine Entscheidung auf BRUNATA gefallen?

Mir war wichtig, dass ich produktiv arbeiten kann, ich möchte echte Beiträge zu realen Projekten leisten. In der Bewerbungsphase hatte ich mehrere Eisen im Feuer. Ausschlaggebend war, dass BRUNATA sehr schnell war. Auf meine Bewerbung kam direkt die Einladung zum Vorstellungsgespräch und nach ein paar Tagen hatte ich bereits das Angebot, dort einzusteigen.

Was unterscheidet Deinen Weg von einem „normalen“ Studium?

Der Unterschied zum reinen Studium liegt darin, dass wir während des Semesters pro Woche noch acht Stunden arbeiten. Ich habe mir das aufgeteilt auf zweimal vier Stunden. In der vorlesungsfreien Zeit sind wir volle 40 Stunden pro Woche im Unternehmen

Bist Du neidisch auf die Semesterferien Deiner Kommilitonen?

Im Unternehmen hatte ich die Möglichkeit, neben der IT noch völlig unterschiedliche Bereiche kennenzulernen – von der Postverteilung über den Telefonsupport bis hin zur Verbrauchskostenabrechnung.

Gibt es ein Projekt, das euch besonders in Erinnerung geblieben ist?

Meine härteste Nuss war ein Löschkonzept nach den Regeln der Datenschutzgrundverordnung. Ich war damals noch sehr neu und habe gemerkt, dass mir dafür noch Erfahrung fehlt. Mein Mentor hat mich dann aber sehr gut unterstützt, gemeinsam haben wir das Problem gelöst. Wie wir dabei vorgegangen sind, war sehr lehrreich für mich.

Sogar die Operations-Abteilung hat sich viel Zeit genommen. Das fand ich nicht selbstverständlich, denn die Kollegen dort stehen in direktem Kundenkontakt und wenn die sich nebenher noch um einen Studenten kümmern müssen, geht das zu Lasten ihrer Performance.

Welchen Tipp hast Du für Interessenten?
Am besten ist es, wenn man schon ziemlich konkret weiß, was man studieren möchte.

Vielen Dank für das Gespräch!

BWL - Wirtschaftsinformatik (B.A.)

BWL - Wirtschaftsinformatik (B.A.)

Beispiele: Informations- und Kommunikationsabteilungen, Datenschutz, Informationssicherheit, DV-Vertrieb und sämtliche kaufmännische Abteilungen

BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG

BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG

81379 München (Bayern, Deutschland)

Mehr als 60 Jahre vor Greta Thunberg... ... erkannte unser Firmengründer die Notwendigkeit, mit fossilen Brennstoffen sparsam umzugehen. Die ebenso simple wie wirksame Überlegung war: Wenn jeder Nutzer nur das bezahlt, was er verbraucht, wird er seinen Verbrauch möglichst niedrig halten.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Lina Lehner - Duales Studium BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG - München

Lina Lehner - Duales Studium BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG - München

Wie bist du an dein duales Studium gekommen? - Mein Bewerbungsprozess war etwas außergewöhnlicher als bei einer „klassischen“ Bewerbung. Während meines 3. Semesters wurde ich von dem ics Verein angeschrieben. Dieser stellt die Verknüpfung zwischen Studierenden mir guten Leistungen und...