Max Jonen


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Neben der Planung und Organisation des Güterversandes korrespondiere und kommuniziere ich mit Kunden und Geschäftspartnern, auch im Ausland und in englischer Sprache. Ich ermittle Kundenwünsche und berate und betreue sie. In meiner derzeitigen Abteilung bearbeite ich Kundenreklamationen. Da ein Transport nicht immer "reibungslos" abläuft, bin ich hier die erste Anlaufstelle für Beschwerden jeglicher Art. Es macht sehr viel Spaß dem Kunden bei der Lösung seines Problems zu helfen.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Dachser hat überall auf der Welt Niederlassungen. Aus diesem Grund ist der Kontakt zu anderen Ländern bzw. zu anderen Kulturen Teil der täglichen Arbeit. Egal ob Transport per LKW, Flugzeug oder Schiff: bei Dachser wird es nicht langweilig…

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da der Arbeitsablauf nicht jeden Tag derselbe ist. Jeden Tag gibt es neue Probleme und man muss sich immer aufs Neue Gedanken machen, wie man diese aus der Welt räumt. Obwohl es ein Bürojob ist, ist er nicht so eintönig. Auch der zeitliche Druck, welcher vorhanden ist, macht einen gewissen Reiz aus.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Aufgaben, bei denen man Kontakt zu Kunde und Fahrer hat, finde ich sehr interessant. Hierbei bekommt man einen Einblick in beide Bereiche. Auf der einen Seite der Kunde, der unbedingt seine Ware haben möchte, aber man muss auch die Probleme der Fahrer sehen bzw. lösen.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Im Normalfall dauert die Ausbildung drei Jahre. Man kann aber, bei entsprechenden Noten auf zweieinhalb bzw. auf zwei Jahre verkürzen.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Mindestens Fachhochschulreife. Der Abschluss der Fachhochschulreife hat den Vorteil, dass man gewisse Vorkenntnisse im kaufmännischen Bereich hat, da man z.B. Rechnungswesen ebenfalls in der Berufsschule als Fach hat und so der Einstieg viel leichter ist. Zusätzlich kann man sich intensiver mit den anderen Fächern, wie der Speditionsbetriebslehre, beschäftigen.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Wir haben zweimal die Woche Berufsschulunterricht. Vom Prinzip her wie eine ganz normale Schule, allerdings hat man neben Deutsch, Englisch und Sport Fächer, die sich mit der allgemeinen Wirtschaft bzw. Speditionsbranche beschäftigen wie z.B. AWL (= Allgemeine Wirtschaftslehre) oder SBL ( = Speditionsbetriebslehre).

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Dachser verfolgt die Philosophie, eigene Kräfte auszubilden und diese zu übernehmen. Aus diesem Grund sind die Chancen auf eine Übernahme nach der Ausbildung sehr groß. Auch viele Gruppen- bzw. Abteilungsleiter haben bei Dachser ihre Ausbildung absolviert. Du möchtest noch mehr erfahren? Melde Dich in der AUBI-plus Community an und tausche Deine Erfahrungen mit anderen Bewerbern und Auszubildenden aus!
Logo

DACHSER SE | Logistikzentrum Niederrhein

41460 Neuss (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nach oben