Maurice

Maurice


Hallo, ich bin Maurice

Schön dich kennenzulernen - hier kannst du mehr über mich und meine Ausbildung bei BASF erfahren.


Wieso BASF? 
Die BASF ist einer der besten Ausbildungsbetriebe in der Region und die Auswahl an Berufen sehr vielfältig. Die Köche sind sehr erfahren, haben schon viele internationale Küchen gesehen und geben ihr Wissen bzw. ihre Erfahrung gerne weiter, was sie zu hervorragenden Ausbildern macht. Außerdem sind in der BASF-Küche so gut wie alle neuen Arbeitsgeräte, z.B. Thermomix und Paco-Jet, vorhanden und es wird immer mit hochwertigen und frischen Produkten aus der ganzen Welt, aber auch aus der Region gekocht.


Meine Ausbildung
Die Ausbildung zum Koch bei der BASF ist sehr vielseitig. Man lernt viele Arbeitstechniken, wie z.B. Schnitttechniken, den richtigen Umgang mit Geräten, wie man Fisch filetiert und Fleisch pariert und vieles mehr. Außerdem lernt man, mit Kollegen im Team zu arbeiten, Waren zu erkennen und auf ihre Qualität zu Prüfen, Rezepte durchzuführen sowie Arbeitspläne und Aufträge schnell und richtig abzuarbeiten. Ein weiterer wichtiger Aspekt unserer Ausbildung ist der richtige Umgang mit unseren Gästen.

Am meisten Spaß macht es mir, jeden Tag mit neuen und frischen Lebensmitteln zu arbeiten und täglich neue Tricks und Kniffe zu lernen.

So sieht ein normaler Arbeitstag bei mir aus:

Zuerst baue ich meinen Arbeitsplatz auf, das heißt ich lege mir Schneidebretter, Werkzeuge, Gewürze, Behälter, etc. zurecht und „kaufe“ danach die benötigten Waren und Lebensmittel, die natürlich je nach Auftrag und Menü variieren, ein. Dann geht’s ans vorbereiten und richten der Lebensmittel, bevor letztendlich die Gerichte zubereitet, angerichtet und garniert werden.


Meine Interessen
Zu meinen Hobbies gehören Motorradfahren, Fußball- und Volleyballspielen. Außerdem koche ich auch in meiner Freizeit sehr gerne für meine Familie und Freunde.


Mein Tipp für alle Schüler
Macht mehrere Praktika um sicherzustellen, dass euch der Beruf auch wirklich gefällt. Idealerweise absolviert ihr ein mehrwöchiges Praktikum in eurem Wunschbetrieb und sucht dort dann auch den Kontakt zu Azubis, die euch viele Informationen zu ihrer Ausbildung geben können. Stellt möglichst viele Fragen, denn das zeugt von Interesse und kann auch bei eurer Entscheidungsfindung hilfreich sein.

Entscheidet euch nur für einen Beruf in dem ihr euch wohl fühlt und für einen Betrieb, in dem ihr euch geborgen fühlt, d.h. in dem ein gutes Arbeitsklima herrscht und ihr mit den Kollegen klarkommt.

Koch (m/w/d)

Köche und Köchinnen sind die Organisationstalente der Gastronomie. Sie planen, bestellen und lagern Lebensmittel, bereiten diese zu und richten die Speisen an.

BASF Logo

BASF SE

67056 Ludwigshafen am Rhein (Rheinland-Pfalz, Deutschland)

Bei BASF gibt es nicht nur Chemie: Das Unternehmen bietet mehr als 50 Ausbildungsberufe und duale Studiengänge deutschlandweit. Die Auswahl ist groß – von der Ausbildung zum Anlagenmechaniker oder Elektroniker für Automatisierungstechnik über den Beruf des Chemikanten oder Chemielaboranten...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Lukas - Ausbildung XXXLutz Deutschland - Würzburg

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen? Da ich mit meiner Familie sehr häufig dort Essen gegangen bin, wurde ich unten am Ausgang auf den Aushang aufmerksam, dass hier Azubis gesucht werden.   Warum hast du dich für die Ausbildung zum Koch entschieden?...

Lisa - Ausbildung XXXLutz Deutschland - Würzburg

Kannst du dich noch an den ersten Tag deiner Ausbildung bei XXXLutz erinnern? Der erste Tag war sehr spannend für mich, denn ich wusste nicht was auf mich zukommt. Wir wurden herzlich empfangen und haben uns alle gegenseitig vorgestellt.

Tanja - Ausbildung Witt-Gruppe - Weiden

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - Ich unterstütze bei der Zubereitung von Kalt- und Süßspeisen in der Kantine der Witt-Gruppe. - Was ist das Besondere an deinem Betrieb? - Mir gefällt vor allem der lockere Umgang untereinander. - Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf...

Nach oben