Julia Halbritter

Julia Halbritter


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Durchführung von Telefonaktionen: Vertrieb von DATEV Software und Betreuung der Kunden

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Die Besonderheit bei DATEV ist die Rechtsform der Genossenschaft. Zudem ist es eines der führenden IT-Unternehmen in Deutschland.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Mir gefällt der ständige Kontakt mit Menschen und die Möglichkeit, ihnen wirklich weiterhelfen zu können.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Mir gefällt die Einarbeitung in neue Produkte der DATEV, wie z.B. Cloud Lösungen, um diese dann den Kunden vorstellen und verkaufen zu können. Dadurch bekomme ich schon von Anfang an eine umfassende Übersicht über die Produktvielfalt. Zudem ist jeder Kunde anders, sodass es immer neue Herausforderungen bei neuen Telefonaktionen gibt.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre; eine Verkürzung ist nicht möglich.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?

Voraussetzung ist schulisch gesehen mindestens der mittlere Schulabschluss. Persönlich sollten die zukünftigen Auszubildenden offen und auch wirklich kontaktfreudig sein. Besonders ich als Kauffrau für Dialogmarketing habe viel Kundenkontakt. Zudem sollte man auch ein großes Selbstbewusstsein haben, um auch mit schwierigen Kunden gut umgehen zu können.

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner (Berufsschule, FH, BA, ...) organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Im Verbundstudium können die Auszubildenden bei DATEV die Ausbildung mit einem Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg oder an der Friedrich-Alexander-Universität kombinieren. Dabei können sich die Verbundstudenten zwischen den Studiengängen Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften entscheiden. Die Schwerpunkte während des Studiums kann ich mir im Laufe der Ausbildung passend zur Heimatabteilung selbst setzen.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Meine Perspektive nach der Ausbildung ist die Übernahme in der Heimatabteilung, welche dem Außendienst zugeordnet ist. Dadurch gibt es die Möglichkeit, mich im Außendienst weiter zu entwickeln, aktiv im Vertrieb zu arbeiten und dort neue Aufgaben kennen zu lernen.

Allgemeine Organisation der Ausbildung (Ablauf, Ansprechpartner, Aufgaben)

Einarbeitung in die Aufgaben und Betreuung

Umsetzung des Ausbildungsrahmenplans

Arbeitsumfeld und Arbeitsatmosphäre

Entwicklungsmöglichkeiten im Ausbildungsbetrieb

Mir gefällt besonders

  1. Eine optimale Betreuung der Auszubildenden durch Ausbilder und Fachausbilder von Beginn an
  2. Die Vielzahl an Abteilungen und dadurch viele Orientierungsmöglichkeiten
  3. Das Mitwirken in Projektteams in der Ausbildung, wie z.B. Unterstützung am DATEV-Messestand, Schreiben für den Karriereblog
Kaufmann für Dialogmarketing (m/w/d)

Kaufmann für Dialogmarketing (m/w/d)

Kaufleute für Dialogmarketing sind im Bereich des Tele- oder Direktmarketings tätig. Sie verkaufen Dienstleistungen und kontrollieren den Erfolg der eingeleiteten Marketingmaßnahmen. Hierzu gehört insbesondere die Kundengewinnung, -betreuung und -bindung.

DATEV eG-Logo

DATEV eG

90329 Nürnberg (Bayern, Deutschland)

Du hast deinen Schulabschluss bald geschafft und planst deine berufliche Zukunft? Du bist technikbegeistert, kommunikativ und arbeitest gern im Team? Dann bist du bei DATEV genau richtig. Für jährlich rund 75 Auszubildende und dual Studierende bieten wir ein modernes...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Fiona B. - Ausbildung Porta Möbel Zentralverwaltung - Porta Westfalica

Fiona B. - Ausbildung Porta Möbel Zentralverwaltung - Porta Westfalica

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Momentan ist meine Hauptaufgabe die Gestaltung von Prospekten nach internen Vorgaben und Richtlinien. Dieses stelle ich dann auch einmal in der Woche bei einer Grafiksitzung vor und kann mich stetig durch Tipps und Ratschläge der Mitarbeiter...

Lukas M. - Ausbildung Porta Möbel Zentralverwaltung - Porta Westfalica

Lukas M. - Ausbildung Porta Möbel Zentralverwaltung - Porta Westfalica

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Im Marketingbereich gibt es zwei große Bereiche, einmal den grafischen Teil und zum anderen den kaufmännischen Teil. In meiner Ausbildung befasse ich mich jedoch hauptsächlich mit dem kaufmännischen Part und koordiniere unter anderem die...

Nach oben