Auszubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen

Auszubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Die Aufgaben sind so verschieden wie die Abteilungen, die ich am Klinikum durchlaufe. Hauptsächlich fallen administrative Tätigkeiten an.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Man lernt alle Verwaltungsbereiche am Klinikum kennen und wird in alle Prozesse, Projekte oder Aufgaben integriert und kann Verantwortung übernehmen. Dadurch macht die Arbeit besonders viel Spaß und es wird nie langweilig. In monatlichen Gesprächen mit der Ausbildungsleiterin tauschen wir Auszubildenden uns aus. In diesen Runden kann über seine Erfahrungen berichtet werden. Außerdem werden wir über die organisatorische Änderungen oder den Ablauf bestimmter Abschnitte innerhalb der Ausbildung von unserer Ausbildungsleiterin informiert.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Die kaufmännische Sicht eines Unternehmens, die die Organisation der Geschäftsprozesse beinhaltet, hat mich schon immer interessiert. Auf der anderen Seite sehe ich, dass das Gesundheitswesen immer weiter an Bedeutung gewinnt und durch gesetzliche Vorgaben sehr komplex strukturiert ist. Eine gute Organisation  wird in den entsprechenden Einrichtungen immer notwendiger und es reizt mich hier mitzuwirken. Durch diese Ausbildung kann ich mein Interesse an kaufmännischen Tätigkeiten sowie an der Struktur des Gesundheitswesens vereinen und gleichzeitig in einem Sektor arbeiten, in dem das Wohl der Menschen an erster Stelle steht.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Mir gefällt besonders die Arbeit in den verschiedenen Teams sowie die Mitarbeit an diversen Projekten. Außerdem kann ich durch die Teilnahme an Besprechungen wertvolle Einblicke in die verschiedensten Themen erhalten.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre. Eine Verkürzung ist am Universitätsklinikum leider nicht möglich, da in kürzerer Zeit nicht alle Inhalte vermittelt werden können und die Qualität der Ausbildung leiden würde.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Wer mindestens einen guten Realschlussabschluss vorweisen kann, hat gute Chancen. Außerdem sollte man Freude am Umgang mit Menschen und gute Kommunikative Fähigkeiten. Du solltest sowohl im Team als auch eigenständig arbeiten können. Gerade an einem Universitätsklinikum sind nicht alle Abläufe vorhersehbar, daher sollte man flexibel sein und auch mal die Initiative ergreifen können.

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner (Berufsschule, Hochschule) organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Ich habe 1-2 mal wöchentlich Berufsschule in Stuttgart. Die restliche Zeit verbringe ich im Betrieb. In der Schule haben wir verschiedene Fächer: Berufsfachliche Kompetenz, Projektkompetenz, Deutsch, Englisch, Gemeinschaftskunde sowie medizinisches Grundwissen.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Wichtig zu wissen ist vor allem, dass die Übernahmechancen nach der Ausbildung sehr gut sind. Durch das Durchlaufen sämtlicher Bereiche am Klinikum hast du die Möglichkeit herauszufinden, was Dir wirklich Freude macht. Aufgrund deiner Qualifikation kannst du nach deiner Ausbildung in vielen Bereichen tätig werden. Patientenabrechnung, Einkauf, Qualitätsmanagement, Finanzbuchhaltung, Personalabteilung und viele weitere.

Mir gefällt besonders

  1. Der Umgang mit vielen verschiedenen Menschen, die abwechslungsreichen Aufgaben und die verschiedenen Bereiche, in die ich Einblicke erhalte.
  2. Das gute Betriebsklima und der respektvolle Umgang untereinander

Kaufmann im Gesundheitswesen (m/w/d)

Kaufleute im Gesundheitswesen übernehmen organisatorische, planerische und qualitätssichernde Aufgaben. Des Weiteren wirken sie bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten und Marketingmaßnahmen mit und sind zudem in den kaufmännischen Geschäfts- und Leistungsprozessen des jeweiligen...

Universitätsklinikum Tübingen-Logo

Universitätsklinikum Tübingen

72076 Tübingen (Baden-Württemberg, Deutschland)

Das 1805 gegründete Universitätsklinikum Tübingen (UKT) gehört zu den führenden Zentren der deutschen Hochschulmedizin und trägt mit seinen 17 Universitätskliniken, den Instituten und Zentren zum erfolgreichen Verbund aus Hochleistungsmedizin, Forschung und Lehre bei.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Annica Aygar - Ausbildung Präha Anna Herrmann Schule - Kerpen

Annica Aygar - Staatlich geprüfte Kosmetikerin, Examen: 2014 - Wie ging es für dich nach dem Examen weiter? - Nach der Ausbildung absolvierte ich ein Praktikum in der dermatologischen Abteilung der „Klinik Links vom Rhein“. Es folgte eine feste Anstellung als medizinische...

Nach oben