Menschen zusammenbringen, Zukunft sichern

Die betriebliche Ausbildung erfolgreicher machen, Menschen passende Ausbildungs- und duale Studienplätze vermitteln sowie Ausbildungsbetriebe mit Ausbildungsplatzsuchenden zusammenbringen – dafür steht AUBI-plus. „Die beiden Auszeichnungen ,Top Service-Qualität 2022/2023‘ und ,Deutschlands beste Jobportale 2022‘ bestärken uns in unserem Engagement für die betriebliche Ausbildung, vor allen Dingen in unserer Beratung von Ausbildungsverantwortlichen auf der einen und Bewerbern auf der anderen Seite“, sagt Firmeninhaber Heiko Köstring. „Wir suchen permanent nach neuen Lösungen und Services, um Menschen noch besser zusammenzubringen. Aktuell arbeitet unser Team beispielsweise an einem WhatsApp-Interview, über welches sich Ausbildungsbetriebe und ausbildungsplatzsuchende Menschen künftig unkompliziert und mobil kennenlernen können. Dass unsere Kundinnen und Kunden unser Wirken so honorieren, freut uns sehr und spornt uns an, jeden Tag aufs Neue unser Bestes zu geben und unsere Leistungen kontinuierlich weiterzuentwickeln.“

Top Service-Qualität 2022/2023: 1. Platz in der Branche „Online-Jobportale“

Die Auszeichnung „Top Service-Qualität“ wird einmal im Jahr von TESTBILD und Statista vergeben. Die Kundenbefragung zählt regelmäßig zu den größten Deutschlands; bewertet werden die Kriterien „Fachliche Kompetenz“, „Kommunikation“, „Erreichbarkeit“, „Kundenorientierung“ und „Service-Umfang“ sowie die Weiterempfehlungsbereitschaft. In der Branche „Online-Jobportale“ belegte AUBI-plus den 1. Platz. Der Befragungszeitraum lief von Mai bis Juni 2022; 20.000 Kundenmeinungen gingen ein. 

Deutschlands beste Jobportale 2022: Note „sehr gut“ in der Kategorie „Schüler und Auszubildende“

Ebenfalls einmal im Jahr wird das Gütesiegel „Deutschlands beste Jobportale“ vom Institute for Competitive Recruiting (ICR) und jobboersencheck.de überreicht. Ermittelt werden die Testsieger, u. a. auch die besten Jobbörsen für einzelne Bewerbergruppen, anhand von Arbeitgeber- und Bewerberbewertungen. In der Kategorie „Schüler und Auszubildende“ bekam AUBI-plus die Note „sehr gut“. Mehr als 19.000 Arbeitgeber und 72.000 Bewerber teilten in diesem Jahr ihre Erfahrungen.


Über die AUBI-plus GmbH

AUBI-plus ist ein echter Fan der dualen Ausbildung. Das Unternehmen begeistert seine Kunden, indem es als Ausbildungsoptimierer deren betriebliche Ausbildung erfolgreicher macht. AUBI-plus vermittelt Ausbildungsbetrieben Azubis, zertifiziert ihre Ausbildung mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN®, qualifiziert Ausbildungspersonal und veranstaltet Konferenzen, wie das Deutsche Ausbildungsforum (DAF).

AUBI-plus begeistert Menschen für die duale Ausbildung, findet für sie passende Stellen in Top-Ausbildungsbetrieben, berät sie in der Berufs- und Betriebsfindung, optimiert ihren Bewerbungsprozess und sichert ihren Ausbildungserfolg. Hierfür betreibt das Unternehmen mit aubi-plus.de eines der führenden Ausbildungsportale im deutschsprachigen Raum.

Mit diesem Engagement wirkt AUBI-plus dem Fachkräftemangel entgegen. Profiteur dieser Ausbildungsoptimierung ist nicht zuletzt das duale Ausbildungssystem. Der Firmensitz des Familienunternehmens befindet sich seit 1997 im ostwestfälischen Hüllhorst.

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Next Challenge: Job Ghosting

Next Challenge: Job Ghosting

Geschafft! Endlich haben Sie eine geeignete Nachwuchskraft gefunden und der Ausbildungsvertrag ist ebenfalls unterschrieben. Um den Preboarding-Prozess abzurunden, kontaktieren Sie den zukünftigen Auszubildenden für weitere Absprachen, doch was geschieht? Nichts. Keine Antwort, Ihr Azubi in spe ist wie vom Erdboden verschluckt. Sie sind verständlicherweise verwirrt und aufgebracht zugleich. Na, herzlichen Glückwunsch, Sie werden geghostet. Doch was können Sie dagegen tun?

Lernrückstände durch Corona

Lernrückstände durch Corona

Die Corona-Pandemie hat die Unternehmen und auch die betriebliche Ausbildung erheblich durcheinandergebracht. Innerhalb kürzester Zeit mussten sich die Unternehmen auf Kontaktverbote, Lockdown und andere Restriktionen einstellen. Bis hin zum Home-Office, mitunter auch für Auszubildende. Das hatte Auswirkungen auf den Lernfortschritt, die bis heute wirken. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die Auswirkungen in einer aktuellen Studie analysiert.

Bei Weihnachtsfeiern auch an Corona denken!

Bei Weihnachtsfeiern auch an Corona denken!

Pressemeldung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) vom 10. November 2022. Viele Unternehmen fragen sich gerade: Können wir uns in diesem Jahr zur Weihnachtsfeier in Präsenz treffen oder sollte es angesichts des weiterhin hohen Risikos, sich mit Corona anzustecken, doch wieder ein Online-Format sein? Um die erste Variante für alle Beteiligten möglichst sicher zu gestalten, gilt es einiges zu beachten. Und das betrifft natürlich auch Feiern mit den Auszubildenden.