„Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis und möchten auf diesem Erfolg auch weiterhin aufbauen“, so Bettina Schneider, Geschäftsführende Gesellschafterin während der Ergebnispräsentation. Eine Ehrung, die gerade in unsicheren Zeiten,
keine Selbstverständlichkeit ist. „Natürlich hat die Corona-Pandemie unsere Ausbildung vor neue Herausforderungen gestellt“, so Bettina Schneider und freut sich, dass es trotzdem gelungen sei die Ausbildungsqualität zu erhalten.
Auch Andrea Milberg von AUBI-plus freut sich über den Erfolg des Unternehmens und lobt die Arbeit mit den Auszubildenden. „Bei J. Schneider Elektrotechnik spürt man die familiäre Stimmung und das spiegelt sich auch in
der Ausbildung wider“, so Andrea Milberg über das Feedback der Auszubildenden. „Insbesondere das Arbeitsklima, das berufliche Lernen sowie die Ausbilder erhielten besonders gute Bewertungen“, ergänzt sie und sieht darin auch den
wesentlichen Erfolgsfaktor der Ausbildung. Bei J. Schneider Elektrotechnik hat die Ausbildung junger Menschen einen hohen Stellenwert.

Insgesamt vier Ausbildungsberufe bildet das Offenburger Unternehmen aus, darunter Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik, Elektroniker für Geräte und Systeme, Industriekaufleute und Fachkräfte für Lagerlogistik. Mit der
Zertifizierung von AUBI-plus zum BEST PLACE TO LEARN® setzt das Unternehmen ein weiteres wichtiges Zeichen in Sachen Ausbildung. Denn auch in Zukunft möchte das Offenburger Familienunternehmen jungen Menschen aus der Region einen attraktiven und vielseitigen Arbeitsplatz ermöglichen, um ihren Berufswunsch erfüllen zu können.

BEST PLACE TO LEARN®

Für die Zertifizierung müssen Ausbildungsbetriebe nachweisen, dass sie Auszubildende hervorragend qualifizieren und bestimmte Ausbildungsstandards erfüllen. In Form einer Befragung der Ausbilder, Azubis und ehemaligen Azubis wird  die Qualität der Ausbildung bewertet und analysiert. Nach Abschluss der Befragungen und erfolgreicher Zertifizierung erhalten Ausbildungsbetriebe eine umfangreiche Ergebnisanalyse, um das Ausbildungskonzept kontinuierlich zu verbessern und dürfen das Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® offiziell verwenden.

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Ausbildung im Fokus: Voll dabei von Anfang an

Ausbildung im Fokus: Voll dabei von Anfang an

Die J. Schneider Elektrotechnik GmbH setzt auf Nachwuchsförderung. Ein respektvoller und familiärer Umgang untereinander ist dem Unternehmen dabei besonders wichtig. Jetzt wurde das Unternehmen für seine hervorragende Ausbildungsarbeit mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® ausgezeichnet. Jasmin Lehmann (Marketingabteilung, Azubimarketing) und Christian Grothmann (Ausbildungsleiter gewerbliche Berufe) erklären, wie ihnen der Ergebnisreport bei der Ausbildungsarbeit hilft.

Ausbildung im Fokus: Moderne Ausstattung und kompetente Ausbilder

Ausbildung im Fokus: Moderne Ausstattung und kompetente Ausbilder

Vor Kurzem wurde die REINTJES GmbH erfolgreich mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® ausgezeichnet. Das Maschinenbauunternehmen hat seinen Hauptsitz in Hameln und stellt maritime Getriebe für den weltweiten Markt her. Regelmäßig werden junge Menschen in kaufmännischen, gewerblich-technischen, IT- und Ingenieurberufen ausgebildet. Wir fragten Jona Schwinge (Leiter Personal), Evelyn Röthig (Ausbildungskoordination) und Anita Holland (Arbeitgebermarketing), was das Zertifizierungsverfahren für die Ausbildungsarbeit bei REINTJES bedeutet und was die Beteiligten daraus mitnehmen.

Qualifizierung des Ausbildungspersonals modernisieren

Qualifizierung des Ausbildungspersonals modernisieren

Pressemitteilung des BIBB vom 04.10.2021: Das BIBB empfiehlt in einer neuen Studie, die Qualifizierung des Ausbildungspersonals zu modernisieren. So sollte die Ausbilder-Eignungsverordnung beibehalten, aber durch neue Angebote ergänzt, die Ausbildung angepasst sowie Prüfungsmethoden und -praxis weiterentwickelt werden.