Das Förderprogramm

Motivierte Auszubildende und Mitarbeitende zu finden und zu halten, zählt zu den größten aktuellen Herausforderungen des Gastgewerbes. Umso wichtiger ist eine erfolgreiche Ausbildung als zentraler Pfeiler der Fachkräftesicherung. Es gilt, weiter in die Attraktivität der Ausbildung zu investieren, Kräfte freizusetzen und alle Potenziale auszuschöpfen. Unter den 41.500 Azubis in Gastronomie und Hotellerie sind viele Nachwuchskräfte mit Migrationsbiografien, die die Branche mitprägen. Ihr Anteil wächst und sie werden im Gastgewerbe immer unverzichtbarer. Gastronomen und Hoteliers wissen um die Chancen durch Vielfalt und nutzen diese. Die Branche kann jedoch aus ihrer Internationalität und Weltoffenheit noch mehr machen! Hier setzt das Förderprogramm Ausbildung macht VIELfalt! an.


Komplementär zur Ausbildung soll den Teilnehmenden ein umfangreiches Angebot gemacht werden, das sie in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung sowie ihrer beruflichen Vernetzung unterstützt. Die Ausbildungsstrukturen im Gastgewerbe können dadurch noch inklusiver werden. Ein Mentoringprogramm ist das Herzstück von Ausbildung macht VIELfalt!, bei dem rund 30 ausgewählte Auszubildende in ihrer beruflichen Entwicklung durch erfahrene Führungskräfte aus der Branche unterstützt werden. Dazu kommen verschiedene Veranstaltungen und Workshops in hybrider Form. Die Umsetzung hat im September 2022 begonnen; interessierte Auszubildende können sich noch bis zum 31. Januar 2023 um eine Teilnahme an dem Programm bewerben.

Mentorinnen und Mentoren gesucht

 Wenn Sie…

  • langjährige Erfahrung und eine gehobene Position in Gastronomie und/oder Hotellerie haben,
  • die Begeisterung für Ihre Branche weitergeben möchten,
  • Ihre Erfahrungen mit Nachwuchstalenten teilen möchten und
  • junge Menschen mit Migrationsbiografien dabei begleiten möchten, im Gastgewerbe Fuß zu fassen

dann werden Sie Mentorin/Mentor bei Ausbildung macht VIELfalt!

Als Mentorin bzw. Mentor tauschen Sie sich über einen Zeitraum von zwölf Monaten etwa einmal im Monat mit ihrer/ihrem Mentee aus, unterstützen sie/ihn bei beruflichen Fragen und geben ihr/ihm Einblicke in Ihren Berufsalltag. Die Mentorenrolle ist nicht fest definiert und kann individuell bestimmt werden. Es geht dabei aber nicht um eine intensive Dauerbetreuung, sondern um die Bereitschaft, in regelmäßigen Abständen als Ansprechperson zur Verfügung zu stehen. Die Deutschlandstiftung Integration begleitet Sie dabei und stellt umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung. Zusätzlich bietet die DSI Fortbildungsangebote sowie ein Rahmenprogramm an, das Sie und ihre Mentees bei strukturellen und inhaltlichen Fragen unterstützt. Seien auch Sie dabei und registrieren Sie sich per Mail an amv@deutschlandstiftung.net!

Employer Branding

Von dem Angebot können nicht nur die Auszubildenden, sondern auch Sie als teilnehmender Ausbildungsbetrieb stark profitieren. Durch das Programm haben Sie die Möglichkeit, Ihre Azubis umfangreich weiterzubilden, ihnen damit Ihre Wertschätzung zu zeigen und die Nachwuchstalente langfristig an Ihren Betrieb zu binden – kurzum sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb zu präsentieren.

Mit den Netzwerken von DEHOGA und CCEP bietet die Teilnahme an dem Programm auch eine große Plattform für Ihre Öffentlichkeitsarbeit. Um mit den persönlichen Geschichten der Azubis und ihrer Ausbildungsbetriebe lokale Medien zu erreichen und zu begeistern, kann die Deutschlandstiftung Integration aktive Pressearbeit leisten. Die Berichterstattung über gastgewerbliche Unternehmen, die die Teilnahme von Auszubildenden aus der Region an einem bundesweiten Programm aktiv fördern, ist gerade für Regionalzeitungen interessant. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich als teilnehmende Betriebe in regionalen Fachmagazinen zu präsentieren und somit die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens auf unterschiedlichen analogen und digitalen Kanälen zu erhöhen. Das Netzwerk des „Ausbildung macht VIELfalt“-Programms können Sie darüber hinaus für die Anwerbung zukünftiger Ausbildungsjahrgänge nutzen.

Auf deutschlandstiftung.net/projekte/default-title/ausbildung-macht-vielfalt finden Sie weitere Informationen zum Programm: 

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Arbeitsmarkt-Statistiken selbst erstellen

Arbeitsmarkt-Statistiken selbst erstellen

Geht es Ihnen auch oft so? Man braucht eine Statistik, aber die wirklich "richtige" ist nicht dabei. Man sucht und sucht und findet sie letztlich doch nicht. Jetzt gibt es ein neues Angebot der Bundesagentur für Arbeit: Dort können Sie verschiedene Statistiken selbst erstellen - abgestellt auf Ihre speziellen Bedürfnisse.

"Berufliche Orientierung für Zugewanderte" - eine Erfolgsstory

"Berufliche Orientierung für Zugewanderte" - eine Erfolgsstory

Pressemeldung des BIBB vom 26.01.2023: Das vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) koordinierte und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierte Programm "Berufliche Orientierung für Zugewanderte" (BOF) hat seit 2016 über 6.500 Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung erreicht. Das Programm eröffnet den Zugewanderten neue berufliche Perspektiven und erhöht ihre Chancen, als Fachkräfte Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu erlangen.

Azubi-Recruiting und Ausbildung: Studie 2023 gestartet

Azubi-Recruiting und Ausbildung: Studie 2023 gestartet

Hüllhorst / Solingen, 25.01.2022. Was wünschen und erwarten Schülerinnen und Schüler, Bewerberinnen und Bewerber sowie Azubis von einer betrieblichen Ausbildung? Was könnten Ausbildungsbetriebe besser machen? Und wie sehen Ausbildungsverantwortliche die Dinge? Die Studie Azubi-Recruiting Trends von u-form untersucht und vergleicht beide Perspektiven. Studienpartner ist die AUBI-plus GmbH aus Hüllhorst.