Ausbildende Unternehmen auf der einen Seite, ausbildungsplatzsuchende Jugendliche auf der anderen. Welchem Online-Portal gelingt es am besten, diese beiden Interessensgruppen zusammenzubringen? Ein Anhaltspunkt bei der Entscheidung für oder gegen ein Portal sind Gütesiegel. Die AUBI-plus GmbH aus Hüllhorst erhielt unlängst gleich zwei Siegel – und liefert Personalern, Ausbildern und Bewerbern damit eine gute Orientierung.

Deutschlands beste Jobportale 2017: „sehr gut“ in der Kategorie „Schüler und Auszubildende“

Datenbasis für den Wettbewerb „Deutschlands beste Jobportale 2017“ waren auf Arbeitgeberseite mehr als 10.000 Stimmen, seitens der Bewerber über 23.000. Sie alle hatten zuvor unter jobboersencheck.de Angaben zu ihrer Zufriedenheit mit Online-Jobbörsen gemacht. Im Vergleich durfte sich AUBI-plus über eine Weiterempfehlungsbereitschaft von 93 % bei den Arbeitgebern und 91 % bei den Bewerbern freuen. Damit erhielt der Dienstleister aus Hüllhorst in der Kategorie „Schüler und Auszubildende“ die Note „sehr gut“. Organisiert wurde der Wettbewerb vom Institute for Competitive Recruiting (ICR) und der Rating-Agentur PROFILO; die Siegerehrung fand auf der Zukunft Personal in Köln statt.

Beste Service-Qualität 2017/18: Sieger in der Kategorie „Online-Jobportale“

Erreichbarkeit, Kundenorientierung, Kommunikation, fachliche Kompetenz, Service-Umfang und Weiterempfehlungsbereitschaft waren die Kriterien, die im Rahmen einer Befragung zur Service-Qualität von Ende Juni bis Ende Juli 2017 bewertet worden sind. Über 22.000 Kunden machten mit und gaben ihre Meinung zu mehr als 2.300 Unternehmen, Dienstleistern und Institutionen ab. In der Kategorie „Online-Jobportale“ wurde AUBI-plus mit dem 1. Platz als serviceorientierteste Jobbörse ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die Platzierung waren 81 von 100 möglichen Punkten, die das Familienunternehmen im Testverfahren erreicht hatte. Vergeben wird die Auszeichnung „Beste Service-Qualität 2017/18“ von TESTBILD in Zusammenarbeit mit Statista.

Firmeninhaber Heiko Köstring freut sich sehr über die beiden Gütesiegel: „Täglich arbeiten unsere Mitarbeiter daran, dass Ausbildungsbetriebe und junge Menschen zusammenfinden und dass die betriebliche Ausbildung weiterhin einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft hat. Egal ob Betriebe ihre freien Lehrstellen in unserem Ausbildungsportal ausschreiben oder Schüler der Abschlussklassen Fragen zu ihrem Berufseinstieg haben – bei uns wird jeder individuell beraten und betreut. Die Auszeichnungen zeigen uns, dass wir mit unserem Wirken auf dem richtigen Weg sind und treiben uns weiter an.“ 

Download Pressemitteilung: Familienunternehmen aus Hüllhorst gleich zweifach ausgezeichnet
Siegel „Deutschlands beste Jobportale 2017“ und „Beste Service-Qualität 2017/18“ für AUBI-plus

Folgendes könnte dich auch interessieren


Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Der Ausbildungsstart 2020 rückt immer näher, doch du hast immer noch keinen passenden Ausbildungsplatz gefunden? Dann haben wir eine gute Nachricht für dich: Genau wie du sind viele Ausbildungsbetriebe noch auf der Suche nach neuen Azubis mit Beginn im August oder September 2020. In unserer Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse findest du Ausbildungsplätze und Lehrstellen aus allen möglichen Bereichen, die für 2020 noch frei sind.

Diese Berufe machen glücklich

Diese Berufe machen glücklich

Geld allein macht nicht glücklich! Das fand auch der Amerikaner Howard Gardner heraus. Dieser untersuchte im "Good Work Project", welche Berufe glücklich machen. Er befragte tausende Amerikaner, ob sie mit ihrem Beruf zufrieden sind und aus welchem Grund ihr Beruf sie so glücklich macht. Die Ergebnisse der Langzeitstudie beinhalten einige Überraschungen und zeigen, dass die bestbezahlten Berufe nicht immer die Berufe sind, die automatisch glücklich machen.

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Bei der Wahl deiner Ausbildung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Der Standort deines zukünftigen Ausbildungsbetriebes ist einer davon. Bevor du einen Ausbildungsvertrag abschließt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie du während deiner Ausbildung leben und zur Arbeit kommen möchtest. Nicht immer ist der Ausbildungsbetrieb in der Nähe deines bisherigen Wohnortes. Dann steht für dich die Frage im Raum: Kannst du und willst du pendeln?