„Wir wohnen über 30 Kilometer auseinander, sodass abends nicht mehr viel Zeit ist, um sich zum Lernen zu treffen. Für Nachfragen zum Unterrichtsstoff und gegenseitige Erklärungen haben wir daher viel WhatsApp genutzt“, berichten Simone Wisotzki und Christina Rau. Beide machen bei AUBI-plus eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement und gehen in die gleiche Klasse am Friedrich-List-Berufskolleg in Herford. „Das müsste doch auch anders gehen“, waren sich die jungen Frauen sicher.

Gesagt, getan. Mittlerweile steht den Azubis vor Klausuren und Prüfungen ein Lernraum zur Verfügung, den sie zu festen Zeiten in der Woche zum gemeinsamen Lernen nutzen können. Dass das Konzept Erfolg hat, beweisen die erfolgreichen Zwischenprüfungen, die beide mit „sehr gut“ bestanden haben. Die Idee des Azubi-Lernraums hatten die beiden Auszubildenden zuvor selbst entwickelt: Sie stellten das Konzept in der Innovationsschmiede, dem betrieblichen Vorschlagswesen von AUBI-plus, vor. Der Entwurf wurde von dem Komitee angenommen und umgesetzt.

 „Wenn ich abends zu Hause bin, habe ich oft keinen klaren Kopf mehr, um noch etwas für die Schule zu machen. Im Azubi-Lernraum können wir nun während der Arbeitszeit lernen und uns Inhalte, die wir nicht verstanden haben, gegenseitig erklären“, freut sich Christina. „Ich habe eine kleine Tochter, die ja auch nicht zu kurz kommen soll“, ergänzt Simone. „Neben der Kinderbetreuung und der Ausbildung bleibt da nicht viel Zeit zum Lernen“, so die junge Mutter. 

Derzeit hat die AUBI-plus GmbH fünf Auszubildende, die die Berufe Kaufmann für Büromanagement, IT-Systemkaufmann und Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung erlernen. Unter karriere.aubi-plus.de können sich ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeiten bei AUBI-plus informieren.

Zum Ausbildungsstart 01.08.2018 werden derzeit noch Bewerbungen für eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement mit dem Schwerpunkt Kundenberatung sowie mit dem Schwerpunkt Online-Marketing und Bewerberberatung entgegengenommen.

Download Pressemitteilung
Büffeln während der Arbeitszeit erlaubt | Erfolgreiche Zwischenprüfung für Azubis

Download Bild
Die Auszubildenden Christina und Simone (vorne) sowie Tobias und Jonas (im Hintergrund) beim gemeinsamen Lernen im Azubi-Lernraum Bild: AUBI-plus GmbH

Folgendes könnte Sie auch interessieren


E-Learning in der Ausbildung: Das sind die Erfolgsfaktoren

E-Learning in der Ausbildung: Das sind die Erfolgsfaktoren

Überall liest und hört man, dass die Digitalisierung der Ausbildung und insbesondere die Nutzung von E-Learning durch die Coronapandemie an Bedeutung gewonnen hat. Doch die Einführung von E-Learning im Ausbildungsunternehmen ist nur das eine, die anschließende Anwendung das andere. Gerade wenn Azubis im Homeoffice sind, stellt sich für Ausbilderinnen und Ausbilder die Frage, wie eine gute Lernbegleitung aus der Ferne gelingen kann. Die AUBI-news-Redaktion sprach mit Alina Glüsenkamp, Digital Learning Managerin bei der Cornelsen eCademy & inside GmbH, über ihre Erfahrungen.

Azubi-Recruiting mal anders

Azubi-Recruiting mal anders

Der anhaltende Fachkräftemangel stellt Unternehmen weiterhin vor Herausforderungen. In vielen Branchen ist und bleibt es schwierig, junge Frauen und Männer für eine Ausbildung zu gewinnen. Warum also nicht eine Nische finden und dort nach Auszubildenden suchen, wo andere womöglich schnell abwinken? In unserer neuen Serie „Azubi-Recruiting mal anders“ zeigen wir Ihnen auf, wieso es sich lohnt, einen Blick auf Menschen mit bestimmten Besonderheiten zu werfen, und wie Sie als Ausbilderin bzw. Ausbilder junge Menschen aus vermeintlichen Randgruppen erfolgreich zu den benötigten Fachkräften von morgen ausbilden.

Ausbildung im Fokus: Mit einem "Wir-Gefühl" in die Ausbildung starten

Ausbildung im Fokus: Mit einem "Wir-Gefühl" in die Ausbildung starten

Im Herbst wurde das Landratsamt Karlsruhe erstmalig mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN ausgezeichnet. Das Siegel steht für eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Im Zertifizierungsverfahren überzeugte das Landratsamt Karlsruhe besonders mit einem leichten Bewerbungsverfahren, einem sehr guten Onboarding und kompetentem Ausbildungspersonal. Die AUBI-plus-Redaktion sprach mit Sonja Maier aus der Ausbildungsleitung und Jana Fenrich aus dem Bereich Aus- und Fortbildung über die Ausbildungsarbeit beim Landratsamt Karlsruhe und die Bedeutung der Zertifizierung.