Ausbildung Dipl. Rechtspfleger (Beamter des gehobenen Justizdienstes) in der Region Rhein-Main

Ausbildungsplätze in



Dipl. Rechtspfleger (Beamter des gehobenen Justizdienstes) (m/w) Duales Studium
Zu den Aufgaben eines Diplomrechtspflegers gehört das schwierige und vielfältige Gebiet des Grundbuchrechts, in dem Rechtspfleger/innen z. B. über Anträge auf Eintragung von Eigentum, Eintragung und Löschung von Hypotheken, Grundschulden, Erbbau- und Wohnrechten, Nießbrauchs- und Wegerechten sowie Wohnungs- und Teileigentum entscheiden. Im Registerrecht sind sie für alle Eintragungen im Handelsregister und in den sonstigen öffentlichen Registern (z. B. Genossenschafts- und Vereinsregister) verantwortlich. In Nachlasssachen leiten sie z. B. Termine zur Eröffnung von Testamenten und erteilen Erbscheine.

Der Beruf Dipl. Rechtspfleger (Beamter des gehobenen Justizdienstes) gehört zu den dualen Studiengängen. Die Ausbildung findet in der Regel im Betrieb und der Hochschule statt. Deinen dualen Studienplatz erhältst du durch einen Vertrag mit dem Ausbildungsbetrieb. In Deutschland gibt es mehr als 300 Ausbildungsberufe, die du nach der Schule erlernen kannst. Doch woher weißt du, welcher Beruf der Richtige ist? Bei der Auswahl deines Traumjobs solltest du deine persönlichen Fähigkeiten und Interessen richtig einschätzen können. Unser Tipp: Mach dir zunächst ein paar Gedanken zu deiner eigenen Person und erstelle dein Persönlichkeitsprofil. Vielleicht siehst du dann schon etwas klarer und weißt, in welchem Bereich du später arbeiten möchtest. Eine weitere Möglichkeit ist unser Berufsscout.