In die Heimat oder in die Ferne

Ob Flensburg im Norden, Görlitz im Osten, Sonthofen im Süden oder Selfkant im Westen – in Deutschland gibt es über 2.000 Städte. Und überall sind Firmen, die Ausbildungsplätze anbieten. Vielleicht möchtest du nach dem Schulabschluss gerne in der Stadt bleiben, in der du aufgewachsen bist. Schließlich hast du dort dein vertrautes Umfeld mit Familie, Freunden und Sportverein. Vielleicht möchtest du aber auch in eine andere Gegend, wo die Landschaft ganz anders aussieht als in deiner Heimat. Vielleicht hast du auch schon einmal eine Klassenfahrt in eine deutsche Großstadt gemacht, die dir gefallen hat. Wohin es dich auch zieht, ob nach Hamburg, München oder Berlin, in die Berge oder ins Flachland, in den Wald oder an die See - in unserer Übersicht sind die Städte von A bis Z aufgeführt. Klick dich durch und schau dir an, welche Ausbildungsberufe in deiner persönlichen Lieblingsstadt angeboten werden.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Dein Karrierestart: Ausbildung und duales Studium bei Sto

Dein Karrierestart: Ausbildung und duales Studium bei Sto

Lernen und Arbeiten in einem traditionsreichen, zukunftsweisenden und nachhaltigen Unternehmen – dieses Bewusstsein passt genau zu deinen beruflichen Zielen? Mit einer Ausbildung oder einem dualen Studium bei der Sto SE & Co. KGaA kannst du deine Wunschvorstellung in die Tat umsetzen und deine ersten beruflichen Schritte wagen.

Digitale Berufsorientierung - DASA plant "JobVille"

Digitale Berufsorientierung - DASA plant "JobVille"

Aktiv informieren, aktiv zuschalten, aktiv in die Arbeitswelt: Der traditionsreiche DASA-Jugendkongress gehört endgültig der Vergangenheit an. Nun gibt es „JobVille“, eine bunte Berufsmesse mit Festivalcharakter voller Idee und Inspiration. Im "Corona-Jahr" startet das neue Format zeitgemäß digital.