Logo - Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Julius-Maximilians-Universität Würzburg Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Französisch

97070 Würzburg
2020
Studium

Französisch (Bachelor)

Inhaltlich gliedert sich jede romanistische Einzelphilologie in drei Hauptbereiche, die im Wesentlichen gleiches Gewicht haben und den Romanisten/die Romanistin in vergleichbarer Weise fordern. Große Bedeutung hat die Sprachpraxis. Die zwei weiteren Hauptbereiche des Studiums sind weniger praktischer als wissenschaftlicher Art und betreffen die Sprachwissenschaft (z.T. identisch mit "Linguistik") und die Literaturwissenschaft.
Im Laufe Ihres Studiums eignen Sie sich nicht nur umfassende Kenntnisse in den Fachbereichen der Romanistik an, sondern auch allgemeine Qualifikationen, die eine Grundvoraussetzung in sehr vielen Berufsfeldern sind. Sie finden am Institut keine Massenstudiengänge. Es ist aber groß genug, um ein breites Angebot an Lehrveranstaltungen zur Verfügung zu stellen.

Die Studienverlaufspläne stellen eine Übersicht aller Module, die im jeweiligen Studiengang absolviert werden müssen, dar. Die Studienverlaufspläne zu den jeweiligen Studienfächern finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs Romanistik.

Grundlagen- und Orientierungsprüfung/Kontrollprüfung

In einigen Fächern gibt es eine Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP) und/oder eine sog. Kontrollprüfung. Dadurch soll festgestellt werden, ob die Studierenden sich in den ersten Semestern die grundlegenden Kenntnisse und Methoden des Faches angeeignet haben. Das endgültige Nichtbestehen der GOP bzw. Kontrollprüfung führt zum Verlust des Prüfungsanspruches in der studierten Ausprägung des Faches und damit zur Exmatrikulation aus dem Studiengang.

Derzeit wird in den Bachelorstudiengängen der Romanistik keine Grundlagen- und Orientierungsprüfung durchgeführt, allerdings gibt es eine Kontrollprüfung. Um die Kontrollprüfung zu bestehen, müssen bis zum Ende des dritten Fachsemesters bestimmte Module absolviert werden. Um welche Module es sich im einzelnen handelt, entnehmen Sie den Fachspezifischen Bestimmungen für Ihr Bachelorfach in der jeweiligen Ausprägung (Fachspezifische Bestimmungen zur ASPO 2015, § 5).

Für Studierende, die ihr Studium vor dem WS 2015/16 aufgenommen haben, gelten ggf. andere Regelungen. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt.

Berufsfelder/-aussichten

Lehramtsstudium
Für das Lehramtsstudium liegt der Berufsweg meistens auf der Hand: Mit dem bestandenen Ersten Staatsexamen, dem Referendariat und dem erfolgreich absolvierten Zweiten Staatsexamen kann man Lehrerin bzw. Lehrer an einer staatlichen Schule mit insgesamt zwei oder drei Unterrichtsfächern werden.

Bachelor/Master
Im Gegensatz dazu gibt es in den Bachelor- und Masterstudiengängen keinen klar vorgezeichneten Berufsweg. Es ist deshalb wichtig, sich schon während des Studiums Gedanken über persönliche Berufswünsche zu machen und gegebenenfalls durch den Erwerb von weiteren Qualifikationen und durch Praktika auf den Wunschberuf hinzuarbeiten. Als berufliche Richtungen für Romanistinnen und Romanisten kommen in Frage:

  • Industrie/Unternehmen (typische Bereiche: Auslandsbeziehungen, Personal- und Sozialwesen, betriebliche Aus- und Weiterbildung)
  • Öffentlichkeitsarbeit in Verbänden/Kammern/Stiftungen/politischen Organisationen
  • Lehrer/in in der Erwachsenenbildung oder an nicht staatlichen Schulen
  • Verlags- und Medienwesen, Publizistik
  • Bibliotheken, Archive, Museen, Kulturarbeit
  • Ausstellungs- und Messewesen
  • Datenverarbeitung, Dokumentation, Entwicklung von Spracherkennungs-, Lern- und Übersetzungssoftware
  • Beamtin/Beamter im höheren Verwaltungsdienst, bei nationalen oder internationalen Behörden
  • Tourismus
  • Forschung und Lehre an der Universität

Bitte beachten Sie, dass das Romanistikstudium (allein) Sie nicht für die Berufe Übersetzer/in, Dolmetscher/in und Journalist/in befähigt. Hier sind eigene Studiengänge und gesonderte Ausbildungen abseits der Universität (beispielsweise Übersetzer- und Dolmetscherschulen, Journalistenschulen) besser auf die jeweiligen beruflichen Anforderungen zugeschnitten

Studiengangsdetails:
  • Studiengang: Französisch Französisch
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Allgemeine Hochschulreife
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Arts
  • Referenz-Nr: AUBI-5616 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
Bewerbungsmöglichkeiten:
  • Online-Formular

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

97070 Würzburg
Universitäten, Schulen und Hochschulen 149 Stellen am Standort

Zentrale Studienberatung

+49 (0) 931 3183183
E-Mail anzeigen
Nach oben