Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Chinese Politics and Society (M. Sc.)

97070 Würzburg
2020
Studium

Chinese Politics and Society (Master)

Dieser Master-Studiengang richtet sich an AbsolventInnen sozialwissenschaftlicher Bachelor-Studiengänge (Politikwissenschaft, Soziologie, Ethnologie etc.), die ihre Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich der Sozialwissenschaften um China-Kompetenzen ergänzen wollen.

Die im MA Chinese Politics and Society vermittelten Chinakompetenzen umfassen chinesische Sprachkompetenzen (keine Vorkenntnisse erforderlich) und landesspezifische Handlungskompetenzen (u.a. vermittelt durch ein voll integriertes Auslandsstudiensemester). Den Kernbereich des Studiengangs bilden inhaltliche Lehrveranstaltungen auf Masterniveau, die den Bereichen Contemporary Chinese Studies (Sinologie) und Political and Social Sciences (Institut für Politikwissenschaft und Soziologie) entstammen. Damit erwerben die Studierenden die Kompetenz, sozialwissenschaftliche Fragestellungen bezogen auf China zu bearbeiten. Ihre Fertigkeiten und Kenntnisse im Bereich sozialwissenschaftlicher Methoden werden weiterentwickelt, um sie für den Einsatz am Gegenstandsbereich China vorzubereiten. Sie werden damit zu chinakompetenten SozialwissenschaftlerInnen herangebildet und können wahlweise einen Schwerpunkt auf politikwissenschaftliche oder soziologische Themenbereiche legen.

Wissenschaftliche Bedeutung

Chinas rasante Entwicklung seit dem Ende der 1970er Jahre hat das bevölkerungsreichste Land der Welt enorm an wirtschaftlicher, aber auch weltpolitischer Bedeutung gewinnen lassen. Die Transformation Chinas unter kommunistischer Einparteienherrschaft in eine erstarkende und weitgehend marktwirtschaftlich geprägte Wirtschaftsmacht sowie eine sich rasch modernisierende Gesellschaft wirft aus sozialwissenschaftlicher Perspektive eine Reihe von Fragen auf. Gängige Theorien der Politikwissenschaft und Soziologie können anhand dieses Beispielfalls überprüft und ggf. geschärft werden. Darüber hinaus sind neue theoretische Ansätze erforderlich, um diese einzigartige Kombination von Wandlungsprozessen schlüssig zu erklären. China wird zunehmend zum „crucial case“ der Sozialwissenschaften – ohne diesen erklären zu können, kann keine sozialwissenschaftliche Theorie Universalität beanspruchen. Auch die komparatistische Forschung wird immer wichtiger und die Sozialwissenschaften sind auf Fachleute angewiesen, welche über tiefgreifende Kenntnisse des Falles China verfügen, um sinnvolle Vergleiche ziehen zu können.
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Studienabschluss: Master of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-12409 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

97070 Würzburg
Universitäten, Schulen und Hochschulen 145 Angebote am Standort
 Zentrale Studienberatung

Zentrale Studienberatung

+49 (0) 931 3183183
E-Mail anzeigen