Angewandte Informatik und Künstliche Intelligenz (B. Sc.)

Hochschule Trier - Studienstandort Birkenfeld

55768 Neubrücke (Nahe)
2024
Studienangebot
Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Informatik Informatik
  • Studiengebühren:
    siehe Website
  • Voraussetzung:
    Fachhochschulreife
    oder allgemeine Hochschulreife
  • Studienbeginn:
    Winter- und Sommersemester
  • Regelstudienzeit:
    7 Semester
  • Studienabschluss:
    Bachelor of Science
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-6511
Hochschule Trier
Hochschule Trier © Hochschule Trier

Angewandte Informatik und Künstliche Intelligenz (B. Sc.)

Die Künstliche Intelligenz (KI) ist der Bereich der Informatik, über den in der Öffentlichkeit aktuell am meisten diskutiert wird. Sie findet sich bereits in vielen Anwendungen, die wir im Alltag einsetzen. Beispiele hierfür sind Suchmaschinen, Sprachübersetzer, Empfehlungsdienste und Chatbots. Zudem ist KI eine Schlüsseltechnologie für die Automatisierung von Prozessen in Unternehmen, für die Gestaltung von innovativen Produkten aber auch für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende und für eine nachhaltige Entwicklung. Der Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik und Künstliche Intelligenz adressiert dieses spannende Themenfeld der Informatik. Das wissenschaftlich fundierte Studium legt die notwendigen fachlichen Grundlagen, ist praxisnah durch ein integriertes Praxissemester (optional im Ausland) und führt zum Hochschulabschluss Bachelor of Science (B.Sc.).

Aufbau des Studiums

Das 7-semestrige Bachelor-Studium der Angewandten Informatik und Künstlichen Intelligenz kann regulär zum Winter- und Sommersemester aufgenommen werden. Es ist vollständig modularisiert und umfasst 210 ECTS. Jedem Semester sind fünf bzw. sechs Module zugeordnet. Vorlesungen, Übungen, Projektarbeit und Selbststudium wechseln sich ab. Kleine Gruppen und der direkte Kontakt zu den Dozenten sowie eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis zeichnen das Studium aus.

Ein verpflichtendes 4-wöchiges Fachpraktikum in einem Unternehmen ermöglicht während der ersten Studienjahre erste Einblicke in die Praxis der Informationsverarbeitung. Das Fachpraktikum ist vor Antritt mit dem Studiengangsbeauftragten abzustimmen.

Im Studium steht in den ersten vier Semestern die Vermittlung der fachlichen Grundlagen aus der Informatik und der Künstlichen Intelligenz, der Betriebswirtschaftslehre aber auch von Kommunikationsfähigkeit und Führungskompetenz im Vordergrund. In jedem Semester finden sich Module, die Anwendungswissen vermitteln bzw. den Vertiefungsrichtungen zugeordnet sind.

Die beiden Vertiefungsrichtungen Anwendungen der Künstlichen Intelligenz und Mechatronische Systeme ermöglichen den Studierenden eine individuelle Schwerpunktbildung. Eine Vertiefungsrichtung umfasst 6 Module.

Das fünfte Semester ist ein Praxissemester und beinhaltet ein 18-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen oder einer Behörde. Alternativ besteht die Möglichkeit eines Auslandssemesters. Während des Praxissemesters bzw. des Auslandssemesters und werden die Studierenden von einem Professor bzw. einer Professorin betreut.

Im sechsten und siebten Semester ermöglichen Projektarbeiten und Wahlpflichtfächer den Studierenden sich nach Interesse und Neigung über die Vertiefungsrichtung hinaus zu spezialisieren.

Die 9-wöchige Abschlussarbeit in einem Unternehmen oder in einem Forschungsprojekt an der Hochschule schließt das Studium mit dem Hochschulabschluss Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

Berufsperspektiven

Absolventen des Bachelor-Studiengangs der Angewandten Informatik und Künstlichen Intelligenz stehen viele Arbeitsfelder und Karrieremöglichkeiten offen. Politik und Wirtschaft sehen die Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge als Schlüsseltechnologien, die für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen eine entscheidende Bedeutung hat. Mit der Entwicklung dieser neuen Technologien und immer größer werdender Datenmengen brauchen Unternehmen auch zunehmend Spezialisten, die nicht nur über grundlegendes IT-Know-how verfügen. Für die Entwicklung von Automatisierungs- und Kommunikationssystemen für komplexe technische Aufgabenstellungen werden Kenntnisse in KI, Robotik, Embedded Systems und Sensorik benötigt.

Spannende berufliche Möglichkeiten bieten die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Energietechnik, die Umwelttechnik, die Automatisierungstechnik, die Informations- und Kommunikationstechnik, die Mess- und Regelungstechnik oder die Verkehrstechnik. Tätigkeitsfelder unserer Absolventen liegen in der Softwareentwicklung, aber auch in der IT-Administration, der IT-Beratung oder dem IT- Projektmanagement. Neben einer angestellten Tätigkeit in einem Unternehmen bieten sich auch Karrierechancen in freiberuflichen und selbstständigen Tätigkeiten.
Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Informatik Informatik
  • Studiengebühren:
    siehe Website
  • Voraussetzung:
    Fachhochschulreife
    oder allgemeine Hochschulreife
  • Studienbeginn:
    Winter- und Sommersemester
  • Regelstudienzeit:
    7 Semester
  • Studienabschluss:
    Bachelor of Science
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-6511
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
Herr Dipl. Verwaltungswirt Thomas Henner
Allgemeine Studienberatung