Humanmedizin (Staatsexamen)

Health and Medical University GmbH

14471 Potsdam
2022
Studium

Kaum ein anderes Studienfach ist so hart umkämpft wie Humanmedizin. Die Plätze sind begrenzt, selbst mit einem Abiturschnitt von 1,0 ist der Studienplatz nicht sicher. An der HMU haben Sie die Möglichkeit, sich NC-frei Ihren Wunsch vom Medizinstudium zu erfüllen.

Die HMU bietet in Kooperation mit dem Klinikum Ernst von Bergmann den Studiengang Humanmedizin an. Der Studiengang Humanmedizin ist an der Fakultät Medizin der HMU angesiedelt. Die HMU hat durch das Potsdamer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur die staatliche Anerkennung zur Ausbildung von Ärzten auf Universitätsniveau erhalten. Das Studium folgt allen Qualitätsanforderungen eines Studiums der Humanmedizin in Deutschland. Es schließt mit dem Staatsexamen ab und berechtigt zur Approbation.


Die Lehrveranstaltungen des ersten Studienabschnittes (zwei Jahre) finden am Wissenschafts- und Gesundheitscampus in Potsdam statt. Der zweite, klinische Studienabschnitt (drei Jahre) findet am Campus unseres Klinikpartners statt, dem Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. Das Praktische Jahr, das im dritten Studienabschnitt vorgesehen ist, können Studierende ebenfalls am Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam, als auch an einer anderen dafür zugelassenen Klinik absolvieren.

Die (staatlichen) Ärztlichen Prüfungen, die sich an jeden der drei Studienabschnitte anschließen, legen die Studierenden vor dem Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit ab.

Darüber hinaus absolvieren alle Studierenden während der Medizinerausbildung einen dreimonatigen Krankenpflegedienst, eine Ausbildung in Erster Hilfe und ein viermonatiges Praktikum (Famulatur).

Erster Studienabschnitt/Vorklinischer Studienabschnitt

Der erste Studienabschnitt dauert vier Semester, ist fächerorientiert gestaltet und vermittelt theoretische Grundlagen wie Anatomie, Physiologie, Biochemie, Histologie sowie weitere Grundlagen aus Natur- und Sozialwissenschaften. Der auch als »Vorklinik« bezeichnete erste Studienabschnitt bereitet mit Vorlesungen, Seminaren und Praktika auf das weitere Studium vor. Praktika zur Einführung in die Klinische Medizin und zur Berufsfelderkundung bieten bereits zu Beginn des Studiums Einblicke in die spätere ärztliche Tätigkeit. Studierende kommen in dieser Phase aber auch direkt mit der Praxis in Berührung, beispielsweise im Rahmen eines dreimonatigen Pflegepraktikums im Krankenhaus. Hinzu kommen regelmäßige praktische Einsätze in allgemeinmedizinischen Arztpraxen. Das Studium ist modularisiert aufgebaut. Die Studierenden legen nach jedem Modul eine Prüfung ab. Ist diese Prüfung bestanden, sind die Studierenden für den ersten Teil der Ärztlichen Prüfung zugelassen.

Zweiter Studienabschnitt/Klinischer Studienabschnitt

Wenn der erste Teil der Ärztlichen Prüfung bestanden ist, beginnt der zweite Studienabschnitt. Die sogenannte klinische Phase umfasst sechs Semester. Die Module sind themen- und organbezogen sowie interdisziplinär aufgebaut.

Unsere Studierende absolvieren die klinische Phase auf dem Campus unseres Praxispartners, dem Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam. Dort üben sie den Umgang mit Patienten und lernen disziplinübergreifend zu denken. Die theoretischen Module des zweiten Studienabschnittes sind organzentriert, also einzelnen Organen zugeordnet, und gehen thematisch stark ins Detail.

Dritter Studienabschnitt/Praktisches Jahr

Das Praktische Jahr (PJ) ist der dritte und letzte Studienabschnitt des Studiums der Humanmedizin. Es findet im elften und zwölften Fachsemester statt und kann entweder bei unserem Praxispartner, dem Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam oder bei einem anderen zugelassenen Krankenhaus absolviert werden.

Das PJ gliedert sich in drei jeweils 16-wöchige Einheiten, die sogenannten Tertiale. Im Verlauf dieser Tertiale müssen die PJ-ler die drei Abteilungen Innere Medizin, Chirurgie sowie eine Krankenhausabteilung ihrer Wahl kennenlernen. Im Vordergrund des Praktischen Jahres steht die Anwendung der theoretischen und praktischen Kenntnisse am Patienten sowie der Abläufe im Krankenhausalltag.

Berufliche Perspektiven

Als Absolvent des Studiengangs Humanmedizin an der HMU können Sie die Approbation beantragen, wenn Sie alle Bestandteile des Studienprogramms Humanmedizin nach der aktuellen Approbationsordnung für Ärzte absolviert haben, alle drei Teile der Ärztlichen Prüfung bestanden haben und die Erfüllung aller weiteren Voraussetzungen nachweisen können. Mit der Approbation erhalten Sie die staatliche Zulassung, selbstständig und eigenverantwortlich als Arzt tätig zu sein.

Ihre beruflichen Perspektiven als Arzt sind breit gefächert, die Nachfrage in Kliniken und im niedergelassenen Bereich sind besonders hoch. Insbesondere im ländlichen Raum ist die Facharztnachfrage seit Jahren groß. Der größte Teil der Medizinabsolventen absolviert aus diesen Gründen nach Abschluss des Studiums eine fünf- bis sechsjährige Facharztausbildung, die den thematischen Schwerpunkt des späteren Arbeitsfeldes festlegt. Damit bietet sich die Möglichkeit einer niedergelassenen Tätigkeit in einer Praxis oder einer Klinikkarriere.
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Allgemeine Hochschulreife
  • Studienbeginn: Sommersemester/Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 12 Semester
  • Studienabschluss: Staatsexamen
  • Referenz-Nr: AUBI-12754 (in der Bewerbung bitte angeben)
  • Bewerbungsunterlagen:
    • siehe Website
    14471 Potsdam
    Universitäten, Schulen und Hochschulen 6 Angebote am Standort
     Bewerbermanagement

    Bewerbermanagement

    Studienberatung
    +49331745113140
    E-Mail anzeigen