Wirtschaftspsychologie

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie beschäftigt sich mit dem Erleben und Verhalten von Menschen im wirtschaftlichen Kontext, also in Unternehmen und Organisationen. Die Studierenden erwerben breit gefächerte Kompetenzen zu psychologischen und betriebswirtschaftlichen Phänomenen und können die Studieninhalte durch einen persönlichen Schwerpunkt in einem gewünschten Bereich weiter vertiefen. Der Studiengang legt den Schwerpunkt auf die Anwendung psychologischen Wissens und psychologischer Methoden in der Arbeitswelt.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Markt-, Werbe- und Konsumpsychologie
  • Personalpsychologie
  • Arbeitspsychologie
  • Allgemeine Psychologie
  • Ingenieurpsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Organisationspsychologie
  • Umweltpsychologie
  • Verkehrspsychologie
  • Finanzpsychologie
  • Konsumpsychologie
  • Werbepsychologie
  • Arbeitspsychologie
  • Marketing
  • Methodenlehre
  • Kommunikation 
  • Moderation
  • Differentielle Psychologie
  • Statistik
  • Einführung in die BWL

Perspektiven

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie bereitet die Absolventinnen und Absolventen auf die Anforderungen des Wirtschaftslebens und des Arbeitsmarktes vor. Er kombiniert die relevanten Disziplinen der Psychologie mit denen der der Ökonomie und orientiert sich an den fachübergreifenden Anforderungen der Arbeitswelt. Durch die Orientierung an der beruflichen Praxis haben die Studierenden später einen leichteren Einstieg in den Beruf.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Unternehmen
  • Marktforschungsinstitute
  • Öffentlicher Dienst
  • Forschungs- und Entwicklungsabteilungen
  • Personalauswahl
  • Organisations- und Managemententwicklung
  • Coaching und Mentoring
  • Werbepsychologie
  • Medienanalyse

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben