Manuelle Therapie - Berufsbegleitend

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Manuelle Therapie richtet sich an Physiotherapeuten, die sich weiterbilden und spezialisieren wollen. Manuelle Therapie bedeutet, Funktions- und Fähigkeitsstörungen des Patienten zu korrigieren und sein Wohlbefinden insgesamt zu fördern. Den Studierenden werden sowohl praktische als auch sozialkommunikative Fähigkeiten und Kompetenzen vermittelt. Sie lernen, ihrem therapeutischen Handeln ein wissenschaftliches Fundament zu geben und Entscheidungen argumentativ zu begründen.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Wissenschaftstheorie
  • Ethik
  • Forschungsethik
  • Diagnostik
  • Differentialdiagnostik
  • Pathophysiologie
  • Anatomie
  • Therapie
  • Wahrnehmung
  • Chronifizierung von Schmerz
  • Konzepte in der manuellen Therapie
  • Bewegungsanalyse
  • Neuropsychobiologie
  • Informationsmanagement

Perspektiven

Die Absolventen sind durch den Masterbaschluss befähigt, Tätigkeiten im Bereich der Forschung und der Lehre aufzunehmen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben