Lehr- und Forschungslogopädie

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Die Sprache nimmt in der kindlichen Entwicklung eine große Rolle ein und sprachliche Fähigkeiten sind eine wichtige Grundlage für Erfolg in Schule und Ausbildung. Um Störungen in der Sprachentwicklung zu vermeiden ist eine logopädische Intervention von großer Bedeutung. Auch in fortgeschrittenem Alter spielt die Sprache eine wichtige Rolle. Beispielsweise nach einem Schlaganfall kann der Patient auf logopädische Hilfe angewiesen sein, um seine Sprachfähigkeit in vollem Maße wiederzuerlangen. Der Masterstudiengang Lehr- und Forschungslogopädie vertieft und erweitert die Inhalte aus dem Bachelorstudiengang.

Inhalte:

  • Therapieforschung
  • Lehr- und Lernforschung
  • experimentelle Therapieplanung
  • didaktische Konzepte

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Lehr- und Forschungslogopädie sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms für die Therapieforschung und das Berufsfeld der Lehrlogopäde qualifiziert. Sie sind in der Lage Forschungsergebnisse kritisch zu hinterfragen, eigene empirische Daten zu erheben, zu analysieren und zu interpretieren und außerdem praktische Inhalte lehrreich weiterzugeben.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Therapieforschung
  • Lehraufgaben an Fachschulen
  • Leitungs-, Supervisions- und Koordinationsaufgaben im klinischen Bereich 
  • Forschung in Diagnostik und Therapie.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben