Handwerksmanagement

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
8 Semester
 
Studienbereich
Büro und Verwaltung
 
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Die Handwerkswirtschaft ist einer der größten und stärksten Wirtschaftszweige in Europa. Durch die fortschreitende Globalisierung und neue Entwicklungen entstehen immer neue Herausforderungen. So müssen die Unternehmen ihre Chancen auch international suchen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Der Bachelorstudiengang Handwerksmanagement vermittelt ein breites Spektrum an Kompetenzen und ermöglicht es den Studierenden ihr Wissen zu erweitern und dabei trotzdem berufstätig zu bleiben.

Inhalte:

  • Volkswirtschaftslehre 
  • Betriebswirtschaftslehre 
  • Personal
  • Recht
  • Steuern
  • Marketing
  • Finanzen & Rechnungswesen
  • Unternehmensführung
  • Management
  • Qualitätsmanagement
  • Sachverständigenwesen
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Projektmanagement
  • Angebots- & Ausschreibungsmanagement
  • Finanz- & Investitionsmanagement
  • Kostenmanagement & Controlling
  • Personalmanagement
  • Interkulturelles Management
  • Marktstrukturen & Branchen
  • Produktionswirtschaft
  • Innovation & Technologietransfer
  • Wirtschaftsinformatik
  • Elektronische Märkte
  • Wirtschaftsenglisch
  • Selbstmanagement
  • Zeitmanagement
  • Kommunikationsmanagement
  • Teammanagement
  • Kommunikation & Präsentation
  • Innovationsmanagement
  • Veranstaltungsmanagement

Perspektiven

Im Zuge der stetigen Entwicklungen der Branche ist das frühzeitige Erkennen neuer Entwicklungen und die Anpassung an die globalisierten Marktbedingungen für kleine und mittelständische Unternehmen überlebenswichtig. Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Handwerksmanagement sind innovative Führungskräfte, die fachliche Kenntnisse mit breit gefächerten sozialen Kompetenzen verbinden.

Die möglichen Beschäftigungsfelder finden sich in erster Line in der Führungsetage kleiner und mittelständischer Unternehmen in Europa.

Besonderheiten

Das Studium wird in erster Line berufsbegleitend angeboten.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben