Globalisation and Law

Abschluss
Master of Laws
Regelstudienzeit
2 Semester
 
Studienbereich
Sprachen
Finanzen, Controlling und Recht
Empfohlener Schulabschluss
Keine Angabe
 

Studieninhalte

Die Globalisierung und ihre Auswirkungen machen auch vor dem Rechtssystem nicht halt. Durch das immer engere Zusammenwachsen der Länder ist es immer wichtiger, die unterschiedlichen Regelungen und Bestimmungen zu kennen und im passenden Moment anzuwenden. Der Masterstudiengang Globalisation and Law vermittelt den Studierenden alle notwendigen Kenntnisse, um diese Herausforderung zu meistern. Dabei orientiert sich die Vermittlung an der beruflichen Praxis. Der Studiengang kann mit verschiedenen Schwerpunkten studiert werden, je nach Schwerpunkt unterscheiden sich die vermittelten Inhalte.

Schwerpunkte:

  • Körperschafts- und Handelsrecht
  • Menschenrechte

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Globalisation and Law sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms in der Lage, Änderungen im internationalen Recht zu interpretieren, zu managen und vorherzusehen. Sie weisen ein gutes Verständnis von internationalen und supranationalen Organisationen auf und kennen sich mit den Auswirkungen der Globalisierung auf die nationalen Rechtssysteme aus. Ihre Tätigkeitsfelder können sich je nach gewähltem Schwerpunkt leicht unterscheiden.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Rechtsfirmen
  • Internationale Wirtschaft
  • Internationale Organisationen
  • Regierung
  • NGOs

Besonderheiten

Die Studieninhalte werden in englischer Sprache vermittelt.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben