Gestaltung

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Medien und Gestaltung
 
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der künstlerisch- gestalterische Studiengang Bachelorstudiengang Gestaltung korrespondiert mit Entwicklungen in Medien-Technologie und Medien-Kultur. Er steht im Dialog mit aktuellen Theorien zur Gestaltung sowie mit Erkenntnissen und Methoden der Medien- und Kommunikationswissenschaften. Ziel des Studienprogramms ist es, umfassende theoretische und praktische Kenntnisse und Methoden zu vermitteln, die die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, visionäre Gestaltungskonzepte zu verwirklichen.

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Holzgestaltung
  • Produktgestaltung
  • Objektdesign
  • Modedesign
  • Textilkunst
Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Visuelle Wahrnehmung
  • Elementare Gestaltungszusammenhänge
  • Grundlagen computergestützter Gestaltung
  • Wurzeln und Zusammenhänge europäischer Kultur
  • Englisch
  • Grundlagen visueller Gestaltung
  • Fotografie
  • Typografie
  • Layout 
  • Anatomische Grundlagen 
  • Grundlagen dreidimensionaler Gestaltung 
  • Entwicklung und Charakteristika europäischer Kultur
  • Kunst- und Sozialwissenschaften 
  • Menschliche Figur
  • Mode
  • Multiple Kunst 
  • Kunst, Design und Architektur im Kontext von Industrialisierung
  • Bildnerische Zusammenhänge
  • Kommunikationsdesign
  • Methoden der Formfindung 
  • Wirtschaftslehre
  • Existenzgründung
  • Projektmanagement
  • Betriebswirtschaft
  • Video-Grundlagen 
  • Künstlerische Gestaltung
  • Künstlerische Darstellungskonzepte 
  • Wettbewerb 
  • Rauminszenierung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Werbekonzeption 
  • Ausstellungsbau
  • Messebau 

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Gestaltung haben je nach gewähltem Studienschwerpunkt Zugang zu verschiedenen Tätigkeitsfeldern. Der Abschluss ermöglicht es ihnen, Führungsaufgaben bei komplexen und anspruchsvollen Gestaltungsvorhaben zu übernehmen, in Gestaltungsteams, im professionellen Freelancing oder in eigener Unternehmerschaft. Sie sammeln durch zahlreiche Praxisprojekte schon Berufserfahrung und haben so einen leichteren Einstieg in den Beruf.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Avdertising-Design
  • Corporate Identity/Corporate Design
  • Farb-Design
  • Grafik-Design
  • Interior-Design
  • Lighting-Design
  • Metallgestaltung
  • Produkt-Design

Besonderheiten

Für die Aufnahme des Studiengangs muss eine fachbezogene Eignungsprüfung absolviert werden.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben