Studium Geoenvironmental Engineering

Hier findest du Studienplätze und Informationen über die Inhalte und Perspektiven im Studiengang Geoenvironmental Engineering

Freie Studienplätze

Abschluss

Bachelor of Science

Regelstudien­zeit

6 Semester

Studien­bereich

Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Technik

Empfohlener Schul­abschluss

Allgemeine Hochschulreife

Länder

Studieninhalte

Im Rahmen des Geoumweltschutzes kommt es zu neu auftretenden Aufgaben und Herausforderungen, beispielsweise durch das Anwachsen der Bevölkerung oder als Folge von unter- und überirdischen Verkehrseinrichtungen. Die Schwerpunkte in der Arbeit eines Ingenieurs des Geoenvironmental Engineerings liegen in der Umweltuntersuchung und -beratung in den Bereichen Abfall, Wasser und Boden. Die Studierenden erwerben Kenntnisse aus den Bereichen Umwelttechnik, Ingenieurbau, Geotechnik sowie der angewandten Geowissenschaften. Auch in den nichttechnischen Fächern, wie Betriebswirtschaftslehre und Recht, erwerben sie vertiefte Kenntnisse.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Ingenieurbau
  • Altlastenbearbeitung
  • Flächenrecycling
  • Geowissenschaften
  • GeoInformationssysteme
  • Deponietechnik
  • Vermessungskunde
  • Allgemeine und anorganische Chemie
  • Ingenieur-Mathematik
  • Umweltverträglichkeit
  • Erd- und Grundbau
  • Technisches Zeichnen
  • Geochemie
  • Hydrogeologie
  • Ingenieurgeologie
  • Geomechanik
  • BWL
  • Kosten- und Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Wasser und Boden
  • Bodenkunde
  • Bodenbehandlung
  • Abfallwirtschaft
  • Abwassertechnik
  • Angewandte Geophysik
  • Datenverarbeitung
  • Softwarewerkzeuge
  • Industrieller Umweltschutz

Perspektiven

Potenzielle Arbeitgeber sind beispielsweise

  • Behörden des Umweltschutzes,
  • geologische Dienste,
  • Betriebe im Bereich der Abfallwirtschaft,
  • Industrieunternehmen im Bereich des Umweltschutzes und der Umweltgeotechnik,
  • Bergbehörden,
  • Planungs- und Ingenieurbüros sowie
  • Unternehmen der Rohstoffindustrie.

Anforderungen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studienplätze