Gebäudesystemtechnik

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Bauwesen und Immobilien
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Keine Angabe
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Gebäudesystemtechnik vermittelt den Studierenden alle notwendigen Kenntnisse, um zum Beispiel Bürohäuser, Einkaufszentren, Krankenhäuser, Bahnhöfe oder Schulen mit modernen elektro- und informationstechnischen Systemen auszustatten. Dies ist wichtig, um Komfort und Sicherheit zu gewährleisten, Energie effizient zu nutzen und das Gebäude so wirtschaftlich und umweltfreundlich zu betreiben. Dazu erwerben die Studierenden breit gefächerte Kenntnisse.

Inhalte:

  • Mathematik
  • Experimentalphysik
  • Informatik
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Elektroinstallationstechnik
  • Bau- und Sicherheitstechnik
  • Mess- und Antriebstechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Heizungs- und Raumlufttechnik
  • Energie- und Lichttechnik
  • Telekommunikations- und Datennetze
  • Betriebswirtschaft und Betriebsorganisation
  • Projekmanagement
  • Fremdsprachen

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Gebäudesystemtechnik sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms in der Lage, Systemen in Gebäuden zu installieren. dazu gehören zum Beispiel Elektroinstallationssysteme für Energie und Beleuchtung, Sicherheitssysteme für Brand und Einbruch, Datennetze zur Computervernetzung, Kommunikationsanlagen oder Managementsysteme zur Gebäudebewirtschaftung. Der Bedarf an gut ausgebildeten Gebäudesystemtechnik-Ingenieuren ist hoch, daher sind die Beschäftigungsschancen als gut zu bewerten.

Mögliche Berufe:

  • Fachplaner für Elektro- und Informationstechnik
  • Projekteur für Gebäudeautomation
  • Betriebs- und Service-Ingenieur für Gebäudetechnik
  • Systemintegrator
  • u.v.m.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben