Financial Economics, Asset Pricing

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
2 Semester
 
Studienbereich
Finanzen, Controlling und Recht
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Financial Economics mit dem Schwerpunkt Asset Pricing richtet sich an Studierende, die ein starkes Interesse an den Vorgängen auf den Finanzmärkten haben, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Bachelorstudium vertiefen und erweitern wollen und Interesse an einer Tätigkeit in der Finanzwelt haben. Sie erwerben die notwendigen Kenntnisse, um Kunden dahingehend zu beraten, welche Finanzprodukte sie kaufen sollen. Sie lernen finanzielle Trends vorherzusagen und auf dieser Basis Entscheidungen zu treffen.

Inhalte:

  • Stochastische Prozesse 
  • Europäische Zentralbank und Finanzpolitik
  • Quantitative Techniken der Finanzwirtschaft
  • Zeitreihenmethoden und dynamische Ökonometrie
  • Offene Makroökonomik: Europa und die Weltwirtschaft
  • Management von festem Einkommen
  • Wahlfächer

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Financial Economics mit dem Schwerpunkt Asset Pricing haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms die Möglichkeit, entweder direkt in den Beruf einzusteigen oder ein Promotionsstudium anzuschließen. Sie sind in der Lage, komplexe finanzielle Probleme zu lösen, damit Investmententscheidungen getroffen werden können und kennen sich gut damit aus, wie das Finanzsystem funktioniert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Banken
  • Pensionskassen
  • Depotmanagement
  • Universitäten

Besonderheiten

Die Studieninhalte werden in englischer Sprache vermittelt.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben