Fahrzeugsicherheit und Verkehrsunfallforschung

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Schutz und Sicherheit
Logistik und Verkehr
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium und Praxiserfahrung

Studieninhalte

Verkehrsunfälle sind die häufigste Todesursache bei den unter 50-jährigen. Bei jedem Verkehrsunfall spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle, sowohl technische als auch menschliche. Aufgrund des stetig wachsenden Verkehrsaufkommens kommt dem Thema Fahrzeug- und Verkehrssicherheit eine immer größere Bedeutung zu. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang "Fahrzeugsicherheit und Verkehrsunfallforschung" erwerben die Studierenden spezialisiertes und anwendbares Wissen in der Fahrzeugsicherheit, Fahrzeugentwicklung, Fahrzeugprüfung, Verkehrstechnik, Unfallaufnahme, Unfallrekonstruktion und Unfallanalyse. Auch das fachübergreifende Denken hinsichtlich der Fahrzeugtechnik, der Medizin, dem Verkehrswesen und rechtlichen Grundlagen wird gefördert. Ebenso sind neueste Entwicklungen in der Fahrzeugindustrie, wie beispielsweise die Fahrzeugsicherheit beim automatisierten Fahren, Bestandteil des Curriculums.


Inhalte:

  • Fahrzeugsicherheit
  • Unfallaufnahme
  • Unfallrekonstruktion und Unfallanalyse
  • Verkehrspsychologische Grundlagen
  • Medizinische Grundlagen
  • Fahrzeugentwicklung u.a.

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs "Fahrzeugsicherheit und Verkehrsunfallforschung" können nach erfolgreichem Abschluss des Studiums u.a. in folgenden Bereichen eine Tätigkeit aufnehmen:

  • Unternehmen der Automobil- und Zulieferindustrie
  • Prüforganisationen
  • Forschungseinrichtungen


Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben