Evangelische Religionspädagogik mit musikalischem Profil

Abschluss
Bachelor of Education
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
 
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Studiengang Evangelische Religionspädagogik mit musikalischem Profil hat seinen Schwerpunkt auf dem Zusammenhang zwischen religiöser und musikalischer Bildung. Dabei geht es vor allem um die Bildung in der gemeindlichen und der schulischen Praxis. Dementsprechend werden religionsspezifische und musikalische Inhalte gleichwertig behandelt, um den Studierenden einen guten Überblick über beide Bereiche und ihre Schnittpunkte zu geben.

Inhalte:

  • Gehör
  • Partitur
  • Theorie
  • Liturgik
  • Hymnologie
  • Biblische Theologie
  • Kirchenkunde
  • Musikgeschichte
  • Orgelkunde
  • Instrumentenkunde/Akustik
  • Orgel-Literatur 
  • Liturgisch Orgel 
  • Gemeindepraktisches Klavierspiel
  • 3. Instrument 
  • Gesang
  • Gemeindesingen
  • Liturgisches Singen
  • Dirigieren/ Ensembleleitung
  • Chorleitung
  • Kinderchorleitung 
  • Bläserchorleitung & Spezifika
  • Bläsermethodik

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Evangelische Religionspädagogik mit musikalischem Profil sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms bestens für Tätigkeiten am Schnittpunkt zwischen Religions- und Musikpädagogik geeignet. Im Land Sachsen gibt es noch eine Besonderheit: für eine gemeindepädagogische Tätigkeit innerhalb der Landeskirche ist hier ein halbjähriges Berufspraktikum in landeskirchlichem Dienstverhältnis notwendig.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Gemeindepädagogik
  • Jugendarbeit
  • kirchliche Lehrkraft im Religionsunterricht (Grundschule) 
  • pädagogische Fachkraft in kirchlichen Kindertagesstätten 
  • Kirchenmusiker im Nebenamt

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben