Energiesystemtechnik

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Naturwissenschaft und Forschung
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Energie ist das bestimmende Thema unserer Zeit: Ihre umweltschonende Gewinnung und ihre rationelle Verwendung bestimmt den Lebensstandard, den wir uns in Zukunft noch leisten können. Große Herausforderungen wie der Ausstieg aus der Kernenergie stehen der Energiebranche bevor. Hinzu kommen der Klimawandel sowie der steigende Wettbewerbsdruck. Aus diesem Grund werden Experten benötigt, die diese Situation bewältigen. Den Studierenden des Masterstudiengangs Energiesystemtechnik wird Wissen über den Schutz der Umwelt und des Klimas vermittelt sowie über die Energieerzeugung und  -verwendung. Ihnen werden Kenntnisse in Fächern wie Elektrotechnik, Kraftwerkstechnik, Strömungsmechanik und Mathematik vermittelt.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Ingenieurmathematik
  • Numerik der Differentialgleichungen
  • Elektrizitätswirtschaft
  • Regelungstechnik
  • Technische Mechanik
  • Thermische Prozesse in Kraftwerken
  • Strömungsmechanik
  • Elektrotechnik
  • Kraftwerkstechnik
  • Elektromagnetische Felder
  • Umweltschutz bei Energiewandlungsanlagen
  • Energierecht

Perspektiven

Aufgrund der breiten wissenschaftlichen Ausbildung sind die Absolventinnen und Absolventen nach erfolgreichem Abschluss des Studiums in Unternehmen in allen Bereichen einsetzbar, in denen Energieerzeugung, -umwandlung, -speicherung oder -transport eine wichtige Rolle spielen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Beratung von Kunden 
  • Planung Bau und Inbetriebnahme von Energieanlagen
  • Betrieb von Energieanlagen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben