Cultural Landscapes

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Bauwesen und Immobilien
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Unter dem Begriff Cultural Landscapes versteht man die durch Menschen gestaltete oder veränderte Landschaft.  

Im Masterstudiengang Cultural Landscapes beschäftigen sich die Studierenden mit der vergleichenden landesgeschichtlichen Methodik und erforschen die Spuren antiker und mittelalterlicher Raumgestaltung. Dazu wird ihnen auch Wissen über die Entstehung und Entwicklung der unterschiedlichen Kulturlandschaften vermittelt. Sie werden befähigt, Kulturlandschaften zu schützen und so zum Erhalt des kulturellen Erbes beizutragen. Darüber hinaus erhalten die Studierenden Kenntnisse der juristischen und wirtschaftswissenschaftlichen Aspekte des Umgangs mit geformtem Raum.

Inhalte:

  • Regionen in der digitalen Darstellung
  • Landschaftsinformationssysteme
  • Urbane Landschaften
  • Bergbaufolgelandschaften
  • Agrarisch genutzte Landschaften
  • Luftbildauswertung
  • Datenbanken zur fränkischen Landesgeschichte
  • Landesgeschichte in Franken und Bayern
  • Theorie und Methode der Landesgeschichte in den USA
  • Theorie und Methode: Vergleichende Geschichte von amerikanischen Regionen
  • Transatlantische Regionen im Vergleich
  • Aufbau und Organisation eines landesgeschichtlichen Projekts
  • Geschichte Deutschlands

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss des Studiums in folgenden Institutionen und Bereichen arbeiten:

  • Museen
  • Archive
  • Tourismus
  • Vermarktung von Regionen
  • Landesentwicklungsplanungen auf regionaler Ebene

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben